Wickeln Sie sich ein!
10 Wege, einen Schal zu tragen

Auch ohne Schnee und Minusgrade wollen wir auf unseren Schal nicht verzichten. STYLEBOOK.de zeigt Ihnen zehn Varianten, wie Sie ihren Halswärmer tragen können.

Am Schal eines Mannes... Nicht was Sie jetzt denken! Angeblich soll man ja an der Art, wie ein Schal gebunden ist, Rückschlüsse über die Persönlichkeit des Trägers ziehen. 

Fakt ist: Es gibt so viele Varianten sich den Schal zu binden. Jeder hat da so seine Methode. Aber vielleicht wollen Sie es diesen Winter einfach mal anders machen. Dann kommen hier zehn Ideen:

  • Streetstyle Schal

    Foto: getty images

    1. Gewickelt und geknotet

    Einmal gewickelt, einmal geknotet und noch mal gewickelt – ein Klassiker, der jedem Look eine lässige Note verleiht. Unifarbene Schals sind dazu bestens geeignet. Muster gehen bei dieser Knotentechnik unter

  • Streetstyle Schal

    Foto: getty images

    2. Im Herrenstil

    Eine Schlaufe formen und die Zipfel durch stecken. Diese Variante haben wir von den Herren geklaut. Sie verleiht uns einen maskuliinen Look, der perfekt fürs Büro geeignet ist

  • Madison Stubbington

    Foto: getty images

    3. Einfach gewickelt

    Der Klassiker: Einmal locker um den Hals und die Zipfel locker hängen lassen. Ob Sie Ihren Schal dabei lässig wickeln oder etwas strammer hängt von Geschmack und sicher auch vom Kältegrad ab. Bei Model Madison Stubbington gefällt uns besonders, dass die Farbe des Schals sich in den weißen Karos wiederfindet. Cooler Trick für ein ruhiges Gesamtbild

  • Ebba Zingmark

    Foto: getty images

    4. Als moderne Babuschka

    Ganz einfach! Einen quadratischen Schal in ein Dreieck über den Kopf legen und unterm Kinn knoten. Bei einem langen, rechteckigen Schal klauen Sie einfach den Look von Mode-Bloggerin Ebba Zingmark

  • Lucy Williams

    Foto: getty images

    5. Ton in Ton

    Ob nun Grau zu Grau, Weiß zu Weiß oder wie bei Bloggerin Lucy Williams Beige zu Beige – wer Schal passend zum Pulli oder Mantel zu wählen, beweist Klasse. Funktioniert natürlich am besten mit schlichten Basisfarben

  • Marina Savecenti

    Foto: getty images

    6. Als Schlauch

    Auf keinen Fall meinen wir damit die Schlauchmodelle, die es zu kaufen gibt. Ihren Schlauch müssen Sie sich schon selber wickeln. Diese Variante funktioniert am besten mit langen Modellen, die sie einfach zwei bis drei Mal um den Hals wickeln und die Enden dann im Schlauch verstecken. Ersetzt fast die Halskette

  • Sofie Valkiers

    Foto: getty images

    7. Seitlich gewickelt

    Einmal um den Hals wickeln – den einen Zipfel seitlich über die Schulter nach vorne, den anderen nach hinten fallen lassen. Sieht nicht nur lässig aus, sondern verleiht dem Look eine feminine Note

  • Elisa Nalin

    Foto: getty images

    8. Die Krawatte

    Diesen coolen Wickeltrick von Fashion-Superstar Elisa Nalin kannten selbst wir noch nicht. Im Prinzip ist es der Herren-Style (siehe 2.) nur das hier statt des klassischen Schals ein quadratisches XXL-Modell benutzt wurde. Die langen Enden baumeln lässig herunter

  • Nicole Warne

    Foto: getty images

    9. Als Stola

    Tragen Sie ihren Schal jetzt wie eine Stola über Mantel oder Daunenjacken. Machen Sie es wie Bloggerin Nicole Warne und fixieren Sie den Schal mit einem Gürtel in der Taille

  • Camila Coelho

    Foto: getty images

    10. Falsch herum

    Dass man seinen Schal nicht unbedingt knoten muss, ist eh klar. Doch wenn, dann tragen wir bei dieser Variante unseren Schal so, dass die Enden nach vorne baumeln. Bloggerin Camila Coelho zeigt die umgekehrte Variante, bei der allerdings Windstille herrschen sollte

Tolle Schals ab 40 Euro hier shoppen:

Anzeige

Kommentare


Blogs