Der Kleiderschrank als Jungbrunnen
von Pia Sundermann
10 Style-Tipps, die Sie jünger aussehen lassen

Endlich können wir unser Alter austricksen! Und das ganz ohne Botox, Facelift oder Silikon. STYLEBOOK.de verrät 10 Styling-Tricks, mit denen wir uns locker zehn Jahre jünger mogeln. Denn merke: Man ist immer so alt, wie man sich kleidet.

Achtung: Jugendliche Trends lassen Frauen nicht unbedingt jünger aussehen. Cropped Tops und Mini-Shorts sehen zum Beispiel wirklich nur an Teenies gut aus. Ab Ende 30 müssen Sie schon zu anderen Tricks greifen, um ein paar Jahre wegzuschummeln. STYLEBOOK.de verrät sie Ihnen.

10 Anti-Aging-Regeln zum Nachstylen:

  • Foto: Getty Images

    1. Investieren Sie in zeitlose Klassiker

    Ab einem gewissen Alter sollte man bitte nicht mehr krampfhaft nach trendigen It-Pieces suchen. Was an einer 19-Jährigen Kendall Jenner toll aussieht, wirkt an einer doppelt so alten Frau schnell peinlich. Achten Sie darauf, ob aktuelle Trends wirklich zur Ihrer restlichen Garderobe und Ihrem Typ passen. Zeitlose Klassiker, wie eine weiße Seidenbluse oder tolle Ballerinas, wie sie Inès de la Fressange (57) trägt, passen zu jeder Gelegenheit und zu jedem Alter. Die Klassiker sollen möglichst lange halten und dürfen deshalb auch etwas mehr kosten

  • Foto: Getty Images

    2. Zelebrieren Sie Stilbrüche

    Viele Frauen gehen modisch auf Nummer sicher und tragen einen Look, der von Kopf bis Fuß perfekt ist – wie langweilig! Setzen Sie wie Garance Doré (40) auf Stilbrüche, so werden Sie zum coolen Eyecatcher. Tragen Sie zum Beispiel zum eleganten Little Black Dress lässige High-Top-Sneakers. Oder eine Army-Jacke zum Pencil-Skirt. Oder die Perlenkette zum lässigen Herrenhemd... Modemut wird mit Extra-Verjüngungspunkte belohnt!

  • Cate Blanchett

    Foto: Getty Images

    4. Seien Sie Sparsam mit Schmuck

    Befolgen Sie die Regel „Weniger ist mehr“ ab einem gewissen Alter nicht nur beim Make-up, sondern auch beim Schmuck. Entscheiden Sie sich wie Cate Blanchett (46) für EIN extravagantes Teil: Ohrringe ODER Kette ODER Armband. Vorsicht auch beim „Oma“-Schmuck Perlen. War das Perlenset (Perlenkette plus Perlen-Ohrstecker) in den 50er-Jahren noch das Höchstmaß aller Eleganz, wirkt es heute spießig. Also weglassen und NUR für ein Perlen-Teil entscheiden. Das Twinset bleibt dann aber im Schrank hängen!

  • Foto: Getty Images

    3. Setzen Sie auf softe Farben

    Dunkle Farben lassen einen schnell härter und älter wirken. Bevorzugen Sie so oft wie möglich Light-Colours. Helle Naturtöne und Pastell-Nuancen bringen das Gesicht zum Strahlen und mogeln Sie ein paar Jahre jünger. Der einfachste und effektivste Trick: eine weiße Bluse lässt die Haut sofort frischer strahlen. Aber Achtung vor dem Rentner-Beige im Total-Look! Besser: Kombinieren Sie wie Tilda Swinton (54) eine Nude-Farbe in unterschiedlichen Nuancen miteinander

  • Sarah Harris

    Foto: Getty Images

    5. Setzen Sie auf edle Trends

    Vorsicht vor zu „jungen“ Teilen. Wer mit 40 den Teenie raushängen lässt, wirkt nicht jünger, sondern peinlich. Setzen Sie junge Trends sparsam und in Kombination mit edlen Stücken ein. Destroyed-Jeans sind ok, wenn Sie wie Sarah Harris (36, Modechefin bei der „Vogue UK“) ein elegantes Top aus Kaschmir oder eine Seidenbluse dazu tragen. Dasselbe gilt auch umgekehrt. Halten Sie Abstand vor zu „damenhaften“ Teilen. Wenn schon Twinset, Bouclé-Blazer oder Perlenschmuck, dann immer im Stilbruch, beispielsweise Boucle-Blazer zur Destroyed Jeans, sonst sehen Sie schnell alt aus

  • Jane Fonda

    Foto: Getty Images

    6. Tragen Sie formende Unterwäsche

    Warum Jane Fonda (77) in engen Kleidern immer noch umwerfend aussieht? Weil sie auf die richtige Unterwäsche achtet! Die Figur ändert sich trotz Sport und gesunder Ernährung im Alter. Deshalb sollten Sie unbedingt auf das achten, was Sie darunter tragen. Ohne Shapewear sähe selbst Jane Fonda im figurbetonten Cut-Out-Kleid nicht so heiß aus!

  • Caroline de Maigret

    Foto: Getty Images

    7. Verbannen Sie den Schlabberlook

    Selbst Ex-Models haben im Alter nicht mehr die perfekte Figur. Verstecken Sie bloß nicht Ihre Figur in Schlabberteilen! Das wirkt unweiblich und lässt Sie ganz schön alt aussehen! Problemzonen einfach gekonnt mit dem passenden Kleidungsstück kaschieren. Haben Sie einen großen Po oder kräftige Oberschenkel, tragen Sie doch wie einfach wie Caroline de Maigret (40) einen weite Bundfaltenhose. Ganz wichtig für den Anti-Sack-Look: Immer ein weites Teil mit einem engeren kombinieren

  • Iris Apfel

    Foto: Getty Images

    8. Werden Sie zur Brillenschlange

    Wer auf eine Sehhilfe angewiesen ist, aber keine Kontaktlinsen verträgt, setzt bitte auf die richtige Brille! Denn speziell die „unauffälligen“ Brillen machen älter. Machen Sie sich die Brille nicht zum Nachteil, sondern wie Iris Apfel (93) zum Markenzeichen! In Cateye-Form, mit XXL-Gläsern oder im klassischen Nerd-Look wird Ihre Brille zum schicken Accessoire!

  • Stella McCartney

    Foto: Getty Images

    9. Setzen Sie auf Komfort

    Was an einer 20-Jährigen irgendwie noch süß wirkt, sieht an einer 40-Jährigen süß-sauer aus: Zu kurze Röcke, an denen man ständig zuppelt? High-Heels, in denen man nicht laufen kann? Finger weg! Wenn Sie in High Heels (immer noch) nicht laufen können, dann tragen sie wie Stella McCartney (43) Flatforms, die sind bequem und auch hoch. Denn: Nur, wer sich in seiner Klamotte wohlfühlt, kann darin auch gut aussehen – und jünger

  • Catherine Deneuve

    Foto: Getty Images

    10. Vergessen Sie einfärbige Looks

    Outfit-Kombinationen mit Kleidungsstücken aus der gleichen Farbfamilie können im fortgeschrittenen Alter schnell langweilig aussehen. Versuchen Sie deshalb, mit einem Teil in einer starken Farbe ein Highlight zu setzen. Oder greifen Sie wie Grande Dame Catherine Deneuve (71) zum Mantel mit Animal-Print. Merke: Leo geht immer! Und was haben wir bereits gelernt? Richtig, nur EIN auffälliges Teil tragen

Kommentare


Blogs