Die Begründung überrascht
von Katharina Junge
Warum werden Augenbrauen- nicht so lang wie Kopfhaare?

Zugegeben, eine ziemlich verrückte Vorstellung – endlos wachsende Augenbrauen. Praktisch, dass dies nicht der Fall ist. Aber warum ist das eigentlich so? STYLEBOOK hat die Erklärung.

Zum Friseur geht man ein paar Mal im Jahr, weil die Wolle auf dem Kopf mal wieder lang geworden ist oder die Spitzen ordentlich Spliss abbekommen haben. An die Augenbrauen muss allerdings nie eine Schere, um sie zu stutzen. Sie bleiben gefühlt immer gleich lang. Doch woran liegt es, dass die Härchen bei der Braue nicht so lang werden wie auf dem Kopf? Der Grund dürfte etwas überraschen.

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

  • Darum wachsen Augenbrauen-Haare nur minimal

    Foto: Getty Images

    Fun Fact: Blondinen haben rund 40.000 Haare mehr auf dem Kopf, als Brünetten

Haare haben an verschiedenen Stellen des Körpers unterschiedliche Eigenschaften, welche die Wachstumsgeschwindigkeit beeinflussen. Kopfhaar wächst für gewöhnlich schneller, als Haare an anderen Körperstellen. Dies hängt mit den besonders aktiven Haarwurzeln am Kopf zusammen. Haarwurzeln haben eine Lebensdauer zwischen sechs und acht Jahren, bevor sie ausfallen. Augenbrauen erreichen, genauso wie Wimpern, bloß eine sehr geringe Wachstumsgeschwindigkeit und fallen eben aus, bevor sie eine ähnliche Länge wie Kopfhaare erreichen können. Heißt:
 
Anzeige: Für spektakuläre Augenbrauen gibt es hier das passende Beauty-Kit!

Augenbrauen nicht zu viel zupfen
 

Mit dem Alter nimmt die Wachstumsgeschwindigkeit von Haaren ab. Dies gilt auch für Augenbrauen-Haare. Also besser beim Augenbrauen-Zupfen etwas zurückhalten!

  • Darum wachsen Augenbrauen-Haare nur minimal

    Foto: Getty Images

    Rapunzel werden wir leider alle nicht — mit durchschnittlich maximal 150 Zentimeter Kopfhaarlänge ist bei Frauen meist Schluss, weil die Kopfhaut im Normalfall nicht mehr tragen kann

Oder man macht es wie Kim Gloss (24) und lässt sich Kopfhaare als Augenbrauen transplantieren. Dabei wird ein Hautstreifen aus dem Hinterkopf entnommen, von dem dann anschließend die Haarwurzeln abgetrennt werden und anschließend, mit Hilfe von Stichen, in die Augenbraue implantiert werden. Hört sich nicht nur schmerzhaft an, sondern ist auch ziemlich nervig. Schließlich wachsen die neu implantierten Augenbrauen-Haare, aufgrund der Kopfhaarwurzeln, genauso schnell wie Kopfhaare, also rund 1 cm im Monat. 


Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!

Anzeige


Blogs