Thema

Neuer Beauty-Hype
Kennen Sie schon den Hip Dent?

Es ist mal wieder soweit – ein neuer absurder Beauty-Trend erobert das Netz. Der Hip Dent ist aktuell auf Instagram das Must-have für ein sexy Body-Selfie. Leider kommen nur einige Auserwählte in den Genuss dieser speziellen Körperpartie.

Immer wieder sorgen Promis wie Emily Ratajkowski (25) oder Cara Delevingne (24) mit ihren abgefahrenen Körperidealen in den sozialen Medien für Aufsehen. Nach dem berüchtigten ThighGap (die Lücke zwischen den Oberschenkeln) wurde der Ab Crack (die Längsspalte zwischen Nabel und Brustbein) als das nächste große Ding gefeiert. Jetzt dreht sich aber alles um einen neuen Body-Hype: den Hip Dent.

  • Romee Strijd

    Foto: Getty Images

    „Victoria‘s Secret“-Model Romee Strijd hat das. was jetzt alle wollen: den Hip-Dent. Gut an ihrem Oberschenkel zu erkennen


Noch nie vom Hip Dent gehört?
Josephine Skriver (23), Kendall Jenner (21) und „Victoria‘s Secret“-Model Romee Strijd (21) haben den sogenannten Hip Dent – und alle andern wollen ihn jetzt auch. Der Hip Dent bezeichnet eine kleine Stelle am Körper, die bislang wenig Aufmerksamkeit erfuhr und von den meisten wohl übersehen wurde. Es geht um die Einbuchtung, an der das Bein am Hüftknochen endet. Diese kleine, senkrechte Furche wird neuerdings mit Stolz in die Smartphone-Kameras gehalten und eifrig bei Instagram gepostet.

ready to gear up! It's black sunday 💀☠️ #raidernation 🏈

Ein von Josephine Skriver (@josephineskriver) gepostetes Foto am

one last dip 🌊 💦 next stop paris ✈️

Ein von Josephine Skriver (@josephineskriver) gepostetes Foto am

Hinter der sexy Einbuchtung steckt aber kein schweißtreibendes Work-out, sondern pures Glück. Wer in der Genlotterie abgesahnt hat, darf sich über ein Hip Dent freuen. Sport kann natürlich dennoch nicht schaden, um diese Körperpartie etwas zu definieren. Stimmen die Grundvoraussetzungen nicht, kann das neustes Schönheitsideal aber auch nicht antrainiert werden, was den Hype natürlich zusätzlich anfeuert.

Anzeige

Kommentare


Blogs