Miss Island schmeißt Wettbewerb hin
Diese Frau soll „zu fett“ sein?

Miss Island Arna Ýr Jónsdóttir (21) hat genug vom Schönheitswettbewerb. Der Grund: Der Veranstalter einer internationalen „Miss“-Wahl in Las Vegas empfahl der schlanken Blondine doch tatsächlich, ein paar Pfunde abzuspecken.

Arna Ýr Jónsdóttir ist eine schöne Frau und hat keine Probleme mit ihrer Figur. Erst im September 2015 wurde sie zu Miss Island gewählt. Am Dienstag sollte sie schließlich am Finale des „Miss Grand International“-Schönheitswettbewerbes in Las Vegas teilnehmen.

Zu fett, um schön zu sein?
Doch die junge Frau hat kein Interesse mehr, sich auf dem Laufsteg des Wettbewerbs zu präsentieren. Der Grund: Der Veranstalter Nawat Itsaragrisil hat, wie unter anderem der „Iceland Monitor“ berichtet, offensichtlich den Vogel abgeschossen. Über einen Sprecher ließ er Arna Ýr Jónsdóttir mitteilen: „Hör auf zu frühstücken, iss nur Salat zum Mittag und trink bis zum Wettbewerb jeden Abend Wasser.“ Ferner hieß es: „Er teilt dir dies mit, weil er dich mag und will, dass du gut abschneidest.“

Auf solche Ratschläge kann Arna Ýr Jónsdóttir allerdings verzichten. Dort verrät sie: „Ich werde mir nicht sagen lassen, dass ich zu fett bin.“ Darüber hinaus heißt es in ihrem Statement: „Vielen Dank für die Unterstützung. Ich werde als Gewinnerin und stolze Isländerin nach Hause fahren.“ Im Gespräch mit dem „Iceland Monitor“ sagt sie zudem:

Facebook-User geben Rückendeckung
Auch teilt die hübsche Blondine mit, Nawat Itsaragrisil noch einen Antwortbrief auf seine „lächerliche Nachricht“ hinterlassen zu haben. Darin stehe: „Wenn man einen internationalen Schönheitswettbewerb veranstalten möchte, sollte man internationale Schönheit auch erkennen können.“ Auf Facebook erhält Arna Ýr Jónsdóttir jedenfalls Rückendeckung. Dort schreibt ein User unter anderem: „Du bist einfach wunderschön. Du brauchst keine Krone, um der Welt zu zeigen, was für eine tolle Frau du bist.“

Anzeige

Blogs