Wegen ihrer behaarten Arme
Bloggerin erntet Shitstorm auf Instagram

Sollten sich Frauen die Arme rasieren? Bloggerin Courtney Adamo sieht sich aktuell mit dieser Frage konfrontiert: Sie postete ein Foto ihres gebräunten Handgelenks auf Instagram und erntete dafür heftige Kritik.

Courtney Adamo hat sich ihren großen Lebenstraum verwirklicht: Gemeinsam mit ihrem Mann Michael und den vier Kindern reist sie ein Jahr lang um die Welt. Auf ihrem Blog und via Instagram teilt sie die spannenden Familienabenteuer, die Zuschauer vor Neid erblassen lassen könnten. Und doch ist es ein eher unscheinbares Foto, das für Gesprächsstoff sorgt...

  • Courtney Adamo

    Foto: Instagram / courtneyadamo

    Auf ihrer Weltreise erlebt Courtney Adamo viel spannendes. Aber auch, was es bedeutet, im Internet diskriminiert zu werden...

Shitstorm wegen Armbehaarung
Auf einem Foto, das allem voran die ihre Armbanduhr zeigen soll – ein ganz besonderes Stück einer schwedischen Designerin – ist auch Courtneys Handgelenk zu sehen....

...und das ist in den Augen der Instagram-Gemeinde zu stark behaart. „Kann es so schwer sein, sich die Hände zu rasieren? Laser die Haare doch zumindest!“ lautet beispielsweise ein bissiger Kommentar. Eine andere Nutzerin bezeichnet behaarte Arme bei Frauen schlichtweg als „ekelhaft“, eine weitere würde „so etwas“ niemals im Netz präsentieren. 

Jeder, wie er mag!
Zum Glück stimmen nicht alle in die Feindseligkeiten ein.  „Jeder wie er mag, aber gebräunte Haut und blonde Armhaare sind wunderschön, nichts schreit mehr nach Sommer als dieser Look“, schreibt eine gewisse Frankie Jessie. „Was ist nur los mit diesen Leuten? Haben sie sich zusammen mit ihre Haaren auch ihre Manieren entfernen lassen?“

Courtney Adamo selbst nimmt das Ganze gelassen. Sie habe nie auch nur daran gedacht, sich die Arme zu rasieren und stehe zu ihrem Look. Es laste schon so genug Druck auf Frauen, ständig gut aussehen zu müssen.
 

Anzeige

Kommentare


Blogs