Parfum-Trends: Zehn neue Damendüfte für den Frühling

10 neue Parfüms für SIE
Hier duftet's nach Frühling!

Der Frühling hat begonnen, die Natur erwacht so langsam aus dem Winterschlaf. Dass es trotzdem schon überall so richtig nach Frühling DUFTET, kann an den neuen Parfüms liegen, die wir für Sie entdeckt haben.

  • Hermes Jardin

    1/10

    Foto: PR

    Der neue Duft „Le Jardin de Monsieur Li“ von Hermès riecht nach Jasmin, Zwetschge und Zitrone und soll an einen chinesischen Garten erinnern. 50 ml 71 Euro

Es wird blumig und fruchtig – klar, wenn es draußen wärmer wird, dürfen Parfüms gerne wieder frischer sein. Was in dieser Saison jedoch auffällt: Viele neue Düfte riechen nicht nur nach Blüten, sondern gleichzeitig auch herrlich herb, fast schon maskulin. Eine tolle Mischung, die wir elegant und cool finden.

Anzeige

Muss ich Parfüm im Frühling anders auftragen als im Winter?
Nein – auch im Frühling sind die Körperpartien am geeignetsten, an denen die Haut besonders dünn ist. Also an den Handgelenken oder hinter den Ohrläppchen. Vor dem Aufsprühen des Parfüms sollte man eine reichhaltige, geruchsneutrale Bodylotion verwenden. Die ölige Extra-Schicht verhindert, dass der Duft schnell verfliegt.

Der individuelle pH-Wert der Haut sorgt übrigens dafür, dass ein Parfüm an jedem Menschen anders riecht. Auf leicht fettiger Haut riechen frische Noten wie Apfelblüte, Zitrone und Jasmin besonders gut. Bei trockener und sensibler Haut sind fruchtige Noten wie Blaubeere oder Bergamotte ideal.

Tipp: Auch frisch gewaschenes Haar ist ein guter Duftträger. Der Alkoholgehalt in Parfüms kann allerdings austrocknend wirken, also sparsam auftragen!

Versuchen Sie zur Abwechslung doch mal das: Eine kleine Menge Parfüm in die Jeansjacke oder den Cardigan sprühen. In Stoffen halten sich Düfte besonders lang und werden jedes Mal, wenn der Körper Wärme abgibt, neu aktiviert.

Die duften Vorboten des Frühlings – in unserer Fotogalerie!


Kommentare


Blogs