Achtung, Beautyfalle
Warum das falsche Make-up Sie alt aussehen lässt

Zum Star-Dasein gehört es dazu, vor öffentlichen Auftritten geschminkt zu werden. Nur leider tragen viele Promis ein bisschen zu dick auf. STYLEBOOK.de erklärt, warum in Sachen Make-up weniger mehr ist.

Normalerweise tun die Promidamen alles dafür, um jung und frisch auszusehen. Leider gelingt das nicht immer. Bestes Beispiel: Verona Pooth (47) bei der Verleihung der „Goldenen Kamera“.

  • Verona Pooth

    Foto: dpa Pictura Alliance

    Nein, mit diesem Styling ging Verona Pooth am Wochenende nicht auf eine Faschings-Party, sondern zur Verleihung der Goldenen Kamera, und war natürlich DER Hingucker des Abends

Viel hilft NICHT viel!
Man könnte fast sagen: Was Verona in puncto Stoff eingespart hat, legte sie bei der Schminke doppelt auf. Die Wangen mit schwerem, deckenden Make-up zugekleistert, vervollständigten das fragwürdige Gesamtkunstwerk pechschwarze Smokey-Eyes UND ein lilafarbener (!) Kussmund. Klarer Fall: Hier kam von allem zu viel zusammen, was sie glatt fünf Jahre älter wirken ließ. Die vielen Akzente in ihrem Gesicht schafften es sogar, von ihrer transparenten Busen-Partie abzulenken.

Die vier häufigsten Make-up-Fehler:
1. Dunkle Lidschatten drücken auf die Augen und verschließen sie optisch.

2. Wer es mit der Foundation übertreibt, läuft Gefahr, dass sie sich in kleinen Fältchen und Poren absetzt, die dadurch unvorteilhaft betont werden.

3. Dunkler Bronzepuder macht den Teint oft fahl und müde.

4. Zu dunkle Lippenfarben lassen die mit dem Alter zunehmend schmaler werdenden Lippen noch winziger erscheinen.

So geht‘s richtig:
• Die goldene Regel, um ein paar Jahre wegzuschummeln: Weniger ist mehr. Eine natürliche Ausstrahlung macht Sie automatisch frischer, sprich jünger.

• Greifen Sie lieber zu getönter Tagescreme statt Foundation und Make-up. Kleine Makel nur mit einem Concealer kaschieren. Auch Puder am besten weglassen, der setzt sich ebenfalls in den Falten ab.

• Bei der Grundierung lieber zu einer Nuance heller greifen statt einer dunkleren.

• Rosé- oder Pfirsichtöne als Rouge lassen den Teint frischer wirken.

• Extra-Tipp für den Natur-Pur-Look: Highlighter verwenden und damit Glanzpunkte auf Wangen, Nasenrücken und Stirn setzen, um den Teint strahlend aussehen zu lassen.

• Auch auf den Lippen sind frische Rosé- oder Koralltöne viel schmeichelhafter als dunkles Rot oder Braun (oder gar Violett, wie bei Verona).

Make-up stark reduzieren oder ganz weglassen – das ist ein zeit- und geldsparender Anti-Aging-Trick ganz nach unserem Geschmack! Wie das bei den Promi-Damen aussieht, zeigen wir Ihnen hier in der Bildergalerie:

  • Sofia Vergara

    1/4

    Foto: Instagram / sofiavergara

    Schauspielerin Sofía Vergara (43) ist eigentlich bekannt für divenhaftes Make-up. Dabei beweist das Foto: Ungeschminkt sieht sie um Jahre jünger und viel hübscher aus!

Anzeige

Die passenden Produkte fürs Anti-Age-Make-up hier shoppen:

Kommentare


Blogs