Haarfarben-Trends 2013: Grau im Trend

Foto: Getty Images

Trend-Haarfarbe Grau
von Stephanie Neubert
Shades of Grey

Männer gelten damit als reifer und attraktiver, doch für die meisten Frauen sind sie ein echtes Drama: graue Haare. Damit ist jetzt Schluss! Denn seit immer mehr Stars wie Eveline Hall (67), Carmen dell’Orefice (82) und Kristen McMenamy (46) selbstbewusst zu ihrer natürlichen Haarfarbe stehen, ist Grau in Fashion-Kreisen schwer angesagt.

  • 1/9

    Foto: Star Press

    Eveline Hall ist das bekannteste Best-Age-Model Deutschlands! Ihren Durchbruch hatte sie aber erst mit 65 als Laufsteg-Sensation mit langen, grauen Haaren bei der Show von Michael Michalsky

Graue Haare waren für die meisten Frauen lange eine der unerfreulichsten Begleiterscheinungen des Älterwerdens. Gerade im Model-Business hätten graue Haare bis vor kurzem das Karriere-Aus bedeuten können. Heute allerdings nicht mehr. Kühles Grau ist jetzt nämlich ultra-cool.

Anzeige

Bestes Beispiel: Eveline Hall (67). Die Ex-Ballerina ist derzeit eines der gefragtesten Models Deutschlands, seit sie 2011 mit ihren grauen, langen Haaren auf dem Michael Michalsky Catwalk ihren jüngeren Konkurrentinnen die Show gestohlen hat. Auch die androgyne Kristen McMenamy, die in den 90er Jahren zur Riege der Supermodels gehörte, eroberte nach einer längeren Pause vor zwei Jahren mit grauem Haar die Laufstege renommierter Designer und die Titelseiten sämtlicher Hochglanz-Magazine – und löste damit gleich einen Trend aus.

Und dieser ist zur Abwechslung auch mal richtig praktisch. Denn, jeden Monat nachfärben kostet Zeit UND Geld. Sie sind überzeugt und wollen ihre Haare ab jetzt auch natürlich grau tragen? Hier noch drei wichtige Tipps:

1. Während der Übergangsphase, also in der Zeit, in der man allmählich immer grauer auf dem Kopf wird, tritt oft ein unangenehmer Gelbstich auf. Das liegt daran, dass noch eine kleine Menge Melanin in den Haarwurzeln vorhanden ist und somit noch ein Teil der Farbpigmente produziert wird. Shampoos, die minimale violette Farbpigmente enthalten, können den unschönen Gelbstich aber mindern.

2. Da graue Haare dicker und störrischer sind, als gesunde, unbehandelte Haare, benötigen sie auch mehr Pflegestoffe und vor allem viel Feuchtigkeit, um gepflegter auszusehen. Gerade wer sein Haar lang tragen möchte, sollte nach jeder Wäsche einen Anti-Aging-Conditioner und einmal wöchentlich eine reichhaltige Haarmaske benutzen.
 
3. Der Schritt zurück zur Naturhaarfarbe ist sehr aufwendig. Wie auch bei blondierten Haaren, sollte man die Coloration herauswachsen lassen. Damit der Ansatz aber nicht zu schlimm aussieht, ist es ratsam, alle sechs bis acht Wochen vom Friseur Strähnen aufhellen zu lassen, um den Übergang zu kaschieren.


Kommentare


Blogs