Beauytricks für den Flieger
10 Tipps, um im Urlaub schöner anzukommen

Während Jet-Set-Beautys wie Toni Garrn (23) oder Chrissy Teigen (29) immer strahlend aus dem Flieger steigen, sehen Sie nach einem Langstreckenflug erst richtig urlaubsreif aus? Wir verraten Ihnen 10 Beautytricks mit denen Sie ab jetzt schöner am Zielort ankommen.

Langstreckenflüge sind nicht gerade eine Beautykur: Die Luft im Flieger ist trocken, die Haut spannt, an Beautyschlaf ist nicht zu denken. Da ist es leider tatsächlich egal, ob sie in der Business-Class oder in der Holzklasse fliegen.

Mit diesen zehn Tipps wird der Flug ab jetzt zum Mini-Spa:

1. Sorgen Sie für Feuchtigkeit

Und zwar von innen und außen! Auf Genussgetränke wie Kaffee, schwarzen Tee und Cola sollte in luftiger Höhe verzichtet werden. Stattdessen sollten Sie wie eine Weltmeisterin Wasser trinken. Genauso wichtig: viel cremen! Gesichtslotionen und Aquasprays gleichen den Feuchtigkeitsverlust der Haut aus. Topmodels wie Chrissy Teigen tragen noch vor dem Start Ampullen mit Wirkstoffkonzentraten wie Hyaluronsäure auf oder setzen auf Vliesmasken  mit feuchtigkeitsspendenden Zusätzen. Außerdem sollten Sie Handcreme, Lippenbalsam und Augengel im Handgepäck haben. Nicht vergessen: Reisegrößen einpacken, das heißt maximal 100 Milliliter pro Produkt.

  • Chrissy Teigen

    1/5

    Foto: Instagram/ chrissyteigen

    Kaum steigt Topmodel Chrissy Teigen in den Flieger, startet sie ihr Beautyprogramm, wie hier mit Vliesmaske

2. Verzichten Sie auf Make-up

Unsere Haut ist über den Wolken schon angespannt genug, gönnen wir ihr also eine kurze Auszeit und tragen kein Make-up, Puder, Rouge oder Wimperntusche. Bevor Sie Feuchtigkeitspflege auftragen, sollten Sie sich ohnehin abschminken. Praktisch für unterwegs sind Abschminktücher. Wer auf ein wenig Farbe im Gesicht partout nicht verzichten möchte: pflegenden Lippenbalsam gibt es auch getönt.

3.  Kuscheln Sie sich ein

Egal, wie sonnig das Reiseziel: Der Flieger kann schnell zur Kühlkammer mutieren. Damit Sie nicht frieren oder sich erkälten: Wohlfühl-Sweatshirt, dicke Socken und ein kuscheliges (Kaschmir-)Tuch mit ins Flugzeug nehmen. Von Shorts, Miniröcken oder luftigen Sommerkleidchen ist im Flieger daher eher abzuraten. Ein schicker Schal oder ein Tuch können zusätzlich sogar als Kissen herhalten.

4. Bleiben Sie in Bewegung

Langes Sitzen ist ungesund, besonders auf Flugreisen. Der Grund: Das Blut in den Beinen staut sich und kann kleine Pfropfen bilden, sogenannte Thrombosen. Dagegen hilft Bewegung. Oftmals bieten Airlines im Bord-Entertainment kurze Trainingsprogramme an. Ist das nicht der Fall, plädiert die STYLEBOOK.de-Redaktion für Yoga Apps wie „Yoga2go“. Einfach vor dem Flug auf das Handy laden, den Flugzeuggang zur Trainingsfläche erklären und los geht’s. Wechseln Sie außerdem öfters Ihre Sitzposition und schlafen Sie nicht mit übereinander geschlagenen Beinen.

5. Zahnhygiene nicht Vergessen

Im Kulturbeutel ist sie Stammgast, im Handgepäck wird sie gerne vergessen – die Zahnbürste. Dabei sind frisch geputzte Zähne genauso belebend wie kaltes Wasser im Gesicht. Retter in der Not: Mundwasser, Kaugummis, Minz-Pastillen. 

6. Schlafen Sie sich schön

Schlaf ist ein super Energie-Booster und überbrückt endlos erscheinende Flugstunden. Für eine erholsame „Nachtruhe“ sollte das Kabinenlicht gedimmt sein – ansonsten einfach die Schlafbrille über die Augen ziehen und Ohrstöpsel in die Ohren. Wer über den Wolken schwer entspannt, kann zusätzlich zu beruhigendem Lavendelöl greifen und kuschelt sich frisch „gesalbt“ in den großen Schal oder die Lieblingsdecke. Promis, die viel unterwegs sind, legen sich gerne sofort an Board schlafen, um dem Jet Lag vorzubeugen. Also, vielleicht legen Sie das iPad besser gleich auf die Seite und dösen eine Runde.

7. Essen Sie Leicht

Wer sich leichter fühlt, fliegt auch leichter. Also: Finger weg von Fastfood! Verzichten Sie bereits vor Reiseantritt auf schwere Kost. Auch das meist eher ungesunde Bordmenü kann zu Blähungen führen, sogar Salat und Obst verstärken diese meist, ebenso wie kohlensäurehaltige Getränke. Besser: Gemüse und Nüsse liefern Energie und Erstere zusätzlich Flüssigkeit für den Körper, ebenso wie stilles Wasser und ungesüßte Kräutertees.

8. Frisieren Sie sich schön

Auch die Frisur leidet nach etlichen Stunden im Flieger. Unser Tipp: Trockenshampoo auf den Ansatz sprühen und frisch duftendes Haaröl in die trockeneren Haarspitzen kneten. Alles zum lockeren Pferdeschwanz oder cooler Dutt-Frisur gestylt und der „Bad-Hair-Day“ fängt gar nicht erst an!

9. Machen Sie es Ihren Füßen bequem

Kuschelsocken sind perfekt für den Flieger, aber denken Sie bitte auch an bequemes Schuhwerk, da Sie vom Flughafen zur Urlaubsresidenz noch einen weiteren Fahrtweg vor sich haben. Heißt im Sommerurlaub: Loafers, Ballerinas oder Slipper. High Heels haben im Flieger tatsächlich nichts verloren.

10. Desinfizieren Sie regelmäßig

Die meisten Keime lauern tatsächlich nicht auf der Bordtoilette, sondern auf dem Klapptisch vor Ihnen, wie Reporter von NBC herausgefunden haben. Um sich also möglichst keine Krankheitserreger einzufangen – wer möchte schon im Urlaub krank werden – sollten Sie sich so oft als möglich die Hände waschen oder mit Händedesinfektion reinigen. Versuchen Sie außerdem, sich so wenig als möglich mit den Händen ins Gesicht zu fassen und schließen Sie die Augen, wenn ihr Sitznachbar niest. Der Grund: Die meisten Erreger dringen über unsere Schleimhäute in unseren Körper ein. 

Entspannt ankommen mit dem Flieger – dafür kann man schon vor dem Check-In sorgen: Das ist die Formel für den perfekten Flug

Anzeige

Beauty-Produkte für Vielfliegerinnen hier shoppen:


Kommentare


Blogs