Stylebook testet
von Niklas Cordes
Das Augenpeeling „Blue Plasma Orbital“ von Perricone MD

In unserer Rubrik „Beauty-Check“ testet die STYLEBOOK-Redaktion neue Produkte. Was können sie? Versprechen sie vielleicht zu viel? Lohnt sich der Kauf? Heute: Das Augenpeeling „Blue Plasma Orbital“ von Perricone MD.

Das Produkt: „Blue Plasma Orbital“ von Perricone MD, ein mildes Peeling für die Anwendung in der empfindlichen Augenpartie.

Anzeige

Was verspricht das Produkt? Die Augenpflege soll auf zweifache Weise wirken: Abgestorbene Hautzellen sollen entfernt, der Feuchtigkeitshaushalt der Haut ausgeglichen werden. Ergebnis laut Hersteller: Falten, geschwollene Augen und Tränensäcke werden minimiert.

Inhaltsstoffe: Lachsrogen-Enzym, Planktonauszug, Süßholzderviat, Kupfer, Pterostilbene, Hyaluronsäure.

Empfohlene Anwendung: Einmal am Tag sanft in die Augenpartie einzuklopfen, bei Bedarf danach eine Augencreme auftragen.

Preis: ca. 69 Euro für 15 ml

Das sagt der Tester Niklas Cordes: Zugegeben, mit 24 hält sich die Faltenbildung rund um die Augen noch in Grenzen. Dennoch rächen sich durchfeierte Nächte und lange Arbeitstage irgendwann. Es gilt, die ersten Warnzeichen zu bekämpfen! Das Augenpeeling macht optisch etwas her, das Produktversprechen ließ mich zum Tiegel greifen. Nach dem ersten zögerlichen Ausprobieren (wer weiß, ob das nicht brennt?!) stellte ich positiv erleichtert fest: keine Rötungen oder gar Schmerzen nach dem Auftragen. Das Peeling kühlt angenehm und lässt verquollene Augen sofort abschwillen. Dabei wird auf mechanische Peeling-Elemente verzichtet, ein Glück! Nach der Testphase bin ich überzeugt: Meiner Augenpartie können bei regelmäßiger Anwendung auch die ein oder andere Party nichts mehr anhaben. Wer schön sein will, muss peelen!

Das sagt der Experte: „Die in der Creme enthaltene Hyaluronsäure ist ein wichtiger Feuchtigkeitslieferant”, sagt Dr. Bogdan Lyson, Augenarzt aus Frankfurt am Main. Ab 40 sollte man zu einer Pflege speziell für die Augenpartie greifen, eine normale Gesichtscreme reicht da nicht aus, so der Experte. „Das Kupfer wirkt desinfizierend und regeneriert, kann bei empfindlichen Menschen aber auch Allergien auslösen.“ Je weniger Konservierungsstoffe enthalten sind, desto weniger Risiko besteht für die Haut. Lyson: „Die Inhaltsstoffe der getesteten Creme klingen jedoch vielversprechend.“

Fazit: Die Wirkung macht das Augenpeeling zum Beauty-Favoriten im Badezimmer. Mir stellte sich die Frage, ob ein günstigeres Produkt nicht den gleichen Effekt erzielen kann. Ein Klecks Augencreme nach der Anwendung macht jedenfalls einen noch wacheren Blick – ob mit 24 oder 40.


Kommentare


Blogs