Britney Spears, Beyonce und Jessica Biel tragen wieder Pony-Firsuren. Wir fragen uns warum?

Stars tragen wieder „Bangs“ – wir fragen uns warum Das Leben ist kein Ponyhof!

Der Jojo-Effekt für’s Haar? Der Pony! Kaum ist er über die Nasenspitze hinaus gewachsen, wird die Schere wieder angesetzt und – zack! – sind sie wieder da, die vorwitzigen Fransen auf der Stirn. Einige Promi-Damen sind echte Pony-Wiederholungstäterinnen – von uns auf frischer Tat ertappt!

  • 1/7

    Foto: Getty Images

    Britney Spears kreuzte beim Staffel-Finale ihrer Sendung „The X Factor“ mit Pony-Frisur auf. Leider war der zu fransig, zu dünn und zu unmotiviert geschnitten. Das hat sie auch schon selbst bemerkt, wenn wir diesen Gesichtsausdruck richtig deuten

In den vergangenen Monaten konnte der Name Spears etwas ausspannen – keine Kapriolen, keine Schlagzeilen, dafür ein vernünftiger Job (bei der US-Hitsendung „The X Factor“) und eine glückliche Ehe. Doch eines will Britney (31) noch immer nicht so recht gelingen: Styling.

Anzeige

Über enge Satin-Fummel und Panda-Make-up sehen wir wohlwollend hinweg, doch ihre aktuelle PONY-Frisur? Nein, das ist zu viel verlangt! Die ausgedünnten Strähnen hängen unmotiviert über die dem Wimperkranz, die Extensions in Goldblond schlottern  links und rechts daneben. Das sieht nicht nach Popstar-Style-Statement aus, sondern nach Südstaaten-Beauty beim Klassentreffen.

Britney ist übrigens nicht allein im Pony-Land. Jessica Biel (30), Beyonce (31) und sogar Kim Kardashian (32) sind mit von der Partie. Natürlich ist keine der Damen ernsthaft mit dieser Frisur entstellt. Doch STYLEBOOK findet: Ohne den breiten Balken im Gesicht sind sie eben NOCH schöner!

Kommentare



Blogs