Das Sex-Talk-Glossar
von Laura Pomer
Richtig Handy-Flirten mit Emojis

Wussten Sie, dass Sie mit Ihren Emojis nicht nur Ihre Stimmung oder das Wetter bildlich darstellen können, sondern auch Ihre sexuellen Vorlieben? STYLEBOOK präsentiert Ihnen das offizielle Sex-Talk-Glossar – damit es beim Handy-Flirten keine peinlichen Missverständnisse gibt.

  • Die menschlichen Genitalien als Obst und Gemüse

    1/17

    Für die menschlichen Geschlechtsmerkmale wäre eine Vielzahl von Emojis denkbar. Die offiziellen Symbole jedoch: die Aubergine für den Penis, der Pfirsich für die Vagina

Langweilige Bleiwüsten waren gestern: Heute werden Kurznachrichten auf dem Smartphone mit bunten Bildchen aufgepeppt. Aus den unzähligen Emojis – launigen Smileys, Tierchen, Pflanzen und vielem mehr – lässt sich praktisch jede fixe Idee, jede Wetter- oder Stimmungslage veranschaulichen. Und dank der verschiedenen Snacks und Speisen nicht nur kulinarische Gelüste mitteilen.

Anzeige

Aber Vorsicht: Wer Ihnen einen saftigen Pfirsich oder eine Aubergine zusendet, hat es in der Regel nicht auf Vitamine abgesehen. Echte Profis nutzen am liebsten Obst- und Gemüsesorten, um – jawohl – sexuelle Praktiken darzustellen!

So spaßig das Handy-Flirten sein mag, es hält gewisse Tücken bereit: Während nämlich für den einen ein ausgestreckter Zeigefinger „So nicht!“ bedeuten kann, versteht der andere darunter ein fingerfertiges Vorspiel.

Halten Sie sich also am besten an das offizielle Emoji-Sex-Talk-Glossar. So senden Sie nur eindeutig-zweideutige Botschaften! STYLEBOOK stellt Ihnen die schlüpfrigsten Emoji-Kombinationen vor – in der Bildergalerie.




Kommentare


Blogs