Sharon Stone mit Flecken-Gesicht
Dagegen gibt's 'nen Beauty-Trick

Auf dem roten Teppich wirkt Sharon Stones (56) Haut immer makellos und jugendlich frisch. Aber privat ohne Make-up sieht man eindeutig, dass auch sie vor dem Älterwerden nicht gefeit ist. Die Schauspiel-Ikone leidet an einem typischen Ü-50-Problem: Pigmentflecken.

  • 1/5

    Foto: Splash News

    Sharon Stone wird am 10. März 57 Jahre alt. Beruhigend, dass auch sie mit Alterserscheinungen wie dunklen Pigmentflecken zu kämpfen hat

Die passenden Beauty-Produkte gegen Pigmentflecken hier shoppen:

Keine Frage, Sharon Stone (56) ist eine der attraktivsten Frauen Hollywoods. Doch hier und da sieht man ihr das Alter an. Aktuelle Bilder zeigen la Stone müde, ungeschminkt und mit Out-Of-Bed-Frisur wie sie sich in einem Beauty-Salon in Beverly Hills verwöhnen ließ. Auffällig: Ihr Gesicht ist mit vielen, dunklen Flecken übersät.

Anzeige

So entstehen die dunklen Verfärbungen
Viele Frauen haben mit Hyperpigmentierung zu kämpfen. Pigmentflecken entstehen meist an den Stellen, die der Sonne besonders ausgesetzt sind: Stirn, Wangen, Oberlippe, Schultern, Dekolleté und Hände. Sie werden durch eine vermehrte Produktion des Hautfarbstoffes Melanin hervorgerufen.

Normalerweise schützt uns dieser vor UV-Strahlung und sorgt im Sommer für die Bräune der Haut. Warum der Körper vermehrt Melanin produziert, kann verschiedene Ursachen haben: Veranlagung, jahrelanges Sonnenbaden ohne UV-Schutz, aber auch hormonelle Veränderungen spielen eine Rolle.

Diese Beauty-Tricks helfen
Wer versucht, Pigmentflecken mit normalem Make-up abzudecken, wird schnell scheitern. Ähnlich wie dunkle Augenschatten, Tattoos und Narben scheinen die Farbflecken unter Make-up mit normaler Deckkraft durch. Das hilft:

► Verwenden Sie immer teintkorrigierende Foundations, BB- oder CC-Cremes.

► Um die Pigmentstörungen gezielt wegzumogeln, eignet sich Camouflage-Make-up, da es hochpigmentiert, hitze- und wischfest ist.

► Klopfen Sie die Creme, die ein bis zwei Nuancen heller sein sollte als Ihr Hautton, auf die dunklen Stellen und verblenden Sie die Übergänge gut.

► Auch Primer haben einen extrem guten Verjüngungseffekt, da sie einen leichten Glow ins Gesicht zaubern, den Teint ebenmäßiger aussehen lassen und der Haut ihr Strahlen zurückgeben.

► Keine Sorge: Anders als Leberflecken, die sich mit der Zeit in einen Hautkrebs verwandeln können, sind Pigmentflecken harmlos. Wer sie dennoch loswerden möchte, sollte sich von einem Dermatologen beraten lassen, ob eine Lasertherapie, ein chemisches Peeling oder eine Bleichcreme zur Behandlung in Frage kommen.


Kommentare


Blogs