Die ungeschminkte Wahrheit
Auch Barbie hat mal 'nen schlechten Tag!

Nun ist es öffentlich: Auch Barbie hat mal einen schlechten Tag. Der mexikanische Grafikdesigner Eddi Aguirre hat die Sauberfrau unter den Puppen einmal virtuell „abgeschminkt“ und man muss sagen: Ohne Make-up sieht „Miss Perfect“ ganz schön blass und müde aus.

  • Barbie abgeschminkt, dank mexikanischem Künstler Eddi Aguirre

    1/2

    Foto: Eddi Aguirre

    Barbie – ungeschminkt

    Fusselige Haare, Pickelchen und Augenringe – so sieht sogar Barbie mal menschlich aus. Die berühmteste Puppe der Welt wurde von dem mexikanischen Grafikdesigner einmal virtuell abgeschminkt. Vorher...

Zerzauste Haare, Pickelchen, gelbe Zähne und müde, rotverquollene Augen – so sieht sogar das perfekteste unter uns Mädchen aus, wenn man ihm einmal ungeschminkt, nach einer langen Nacht, begegnet. Einfach menschlich. Doch die Rede ist von Barbie, der wohl bekanntesten Puppe der Welt. Nach dem Vorbild eines Mannequins wurde sie in den 1950er-Jahren entworfen.

Anzeige

Seitdem hat sich viel verändert, Frisuren und Kleidchen haben gewechselt und dennoch blieb Barbie in jeder Lebenslage perfekt gestylt: ebenmäßiger Teint, roséfarbenes Lipgloss und viiiiiel Mascara. Doch Dank dem mexikanischen Künstler Eddi Aguirre bröckelt nun ihr Sauber-Image.
 
Ach, hätten wir das nur früher gesehen, als wir noch kleine Mädchen waren und alle aussehen wollten wie Barbie...

Fazit: Nobody is perfect!

Kommentare


Blogs