Radika(h)le Trendfrisur Undercut

Pink & Miley: Vorbild Kakadu
Radika(h)le Trendfrisur Undercut

Wie Schwestern traten Miley Cyrus (19) und Pink (32) bei dem MTV Video Music Awards auf – gleicher Haarschnitt, gleicher Look. Die begehrten Preise wurden gestern Abend in Los Angeles vergeben. Zum Glück ging es um die musikalische Leistung und nicht um die Outfits. Die waren nämlich nicht so prall.

  • 1/6

    Foto: getty images

    „Elle“-UK Stylistin Kate Lanphear ist ihrer Undercut-Frisur schon lange treu: Seiten kurz, Deckhaar lang, Farbe: Platin – das ist ihr cooler Signature-Look – passt perfekt!

Beinahe langweilig ging es in Los Angeles gestern zu, im Vergleich zu den Outfits vergangener Jahre – man denke nur an das Fleischkostüm von Lady Gaga. Auffällig alleine waren die Frisuren. Miley Cyrus und Pink präsentierten sich lustigerweise mit dem gleichen radika(h)len Haarschnitt: ausrasierte Seiten und langes platinblondes Deckhaar, dass steil nach oben fixiert war.

Anzeige

Von Pink sind wir die punkigen Outfits ja gewöhnt, Miley Cyrus allerdings ist neu im Club der Aufmüpfigen. Leider erinnerten die beiden gestern mit ihrem Partnerlook eher an zwei alberne Kakadus auf der Stange als an coole Girls.

Oder sind die Sängerinnen uns einfach wieder einmal zwei Schritte voraus? Der sogenannte „Undercut“ (mindestens eine Seite rasiert, Deckhaar lang) hält sich jedenfalls gerade hartnäckig. „Elle“-UK Stylistin Kate Lanphear trägt ihn schon seit Jahren, Schauspielerin Tilda Swinton und Sängerin Robyn immer mal wieder. Auf den Fashion Shows für die kommende Saison war der Look ebenfalls wieder sehr präsent. Vielleicht müssen wir uns also nur daran gewöhnen.

Wie der Undercut auch ohne Rasur funktioniert, haben wir uns von Starfriseur Shan Rahimkhan zeigen lassen. Links im Video erklärt er, wie man die Fake-Frisur ganz leicht selber stylen kann!

Kommentare


Blogs