Pippa Middleton: 5 Tipps für einen Knack-Po

Foto: Splash News

Endlich! Middleton verrät ihr Fit-Geheimnis
von Pia Sundermann
5 Tipps für einen Knack-Po à la Pippa!

Seit der königlichen Hochzeit von Kate (32)und Prinz William (32) im Jahr 2011 ist Pippa Middleton (31) vor allem für ihren wohlgeformten Hintern berühmt. ENDLICH lüftet sie jetzt im britischen Magazin „Waitrose Weekend“ ihr Fitness-P(r)Ogramm!

  • Pippa Middleton

    1/2

    Foto: Splash News

    Pippa trainiert hart, um ihren weltberühmten Po in Form zu halten. Dabei reichen eigentlich nur fünf goldene Regeln, wie sie jetzt dem UK-Magazin „Waitrose Weekend" verriet. Wenn man diese Tipps eisern einhält, kann sich jedermann über einen Pippa-Po freuen

Sie schwamm durch den Bosporus, radelte 5000 Kilometer durch die USA und liebt das anstrengende Workout-Programm – kein Wunder dass Pippa Middletons Hintern weltberühmt geworden ist. Doch wer nun denkt, dass man nur dank knallhartem Hochleistungssport einen Pippa-Po bekommt, der irrt. Jeder kann sich ihren imPOsanten Hintern antrainieren, es müssen nur fünf „Golden Rules“ beachtet werden. Diese verriet Pippa jetzt dem Ernährungs-Magazin „Waitrose Weekend“:

Anzeige

1. In Maßen genießen
„Gesund leben bedeutet, alles in Maßen zu genießen. Ein wenig Workouts, eine ausgeglichene Ernährung und ab und zu mal auch ein bisschen über die Stränge schlagen. Und ja, dazu gehören auch Schokolade, Chips und gelegentlich ein Glas Wein – alles in Maßen eben.“

2. Ausgewogene Ernährung
„Ich habe nie Dukan, Atkins oder andere Extrem-Diäten ausprobiert. Aber ich glaube an gesunde Ernährung. Ich schließe Kohlenhydrate, weißes Brot und Pasta nicht vollkommen aus, aber ich reduziere sie auf ein Minimum. Und ich schaufele mir keine Riesenportionen rein, sondern achte auf vernünftige Portionen auf dem Teller.“

3. Abwechslungsreiches Workout
„Ich muss mich sportlich betätigen, um mich wohlzufühlen. Dabei ist egal, welche Art von Workout betrieben wird: Laufen, ein langer Spaziergang oder ein gute Partie Tennis verbessern meine Laune und schenken mir neue Energie. Außerdem sind mein Schlaf und meine Verdauung besser geworden. Welches Workout ich gerade mache, hängt ganz vom Wetter oder von meinem Arbeitsplan ab.“

4. Sport fest im Kalender einplanen
„Mindestens drei-, am besten aber fünfmal die Woche muss ich mich sportlich betätigen. Das Minimum sind 30 Minuten Sport am Tag, um Resultate zu sehen.“

5. Pippas Lieblings-Sportübung
„Mein effektives Workout besteht aus vier Übungen, die den kompletten Körper formen und alle zu Hause ausgeführt werden können: Leiter, Wanddrücken, Brett und Plie Squats. Jede Übung dauert dabei nicht mehr als zwei Minuten, nach jeder Einheit erfolgt eine 30-sekündige Pause. Wenn dieses Workout-Programm dreimal die Woche durchgeführt wird, erhält man definitiv einen neuen Körper!“

Und so geht's:

Bei der Leiter-Einheit joggt man auf einer Stelle, zieht ein Knie so hoch wie möglich und streckt dabei den entgegengesetzten Arm in die Luft.

Beim Wanddrücken stützt man sich im Stehen an eine Wand und drückt sein Körpergewicht wieder zurück. Hier sollten acht bis zwölf Wiederholungen erfolgen.

Beim Brett stützt man sich auf seine Unterarme und Füße und versucht, diese Position 45 bis 60 Sekunden zu halten.

Bei der Plie-Squats-Übung werden die Beine etwas weiter als hüftbreit aufgestellt, die Knie bewegen sich nach außen, das Becken wandert nach unten und in dieser Position erfolgen Kniebeugen. Auch hier sollten acht bis zwölf Wiederholungen erfolgen.



Kommentare


Blogs