Pflanzen-Schmuck für die Haut
Tattoo-Fans wählen jetzt grün

Im Frühling pflücken wir uns jetzt ein Tattoo! Nachdem man sich vor kurzem ganze Körperstellen komplett schwarz ausmalen ließ, haben Tattoo-Fans nun ihren grünen Daumen entdeckt: Tätowierungen mit echten Pflanzen sorgen gerade für einen Hype im Netz!

Hipsters haben echt 'nen Stich! Nach Wasserfarben-Tattoos und Black-Out-Tattoos heißt der neuste Tinten-Schrei: Pflanzen-Tätowierungen – und die sehen nicht nur super realistisch aus, sondern sind wirklich einzigartig!

пастушья сумка #tattoo #liveleaftattoo #plantattoo #botany #grass #ritkit #ritkittattoo

Ein von 🌿tattoo and Illustration🌿 (@rit.kit) gepostetes Foto am

Schuld am neuen Trend ist die ukrainische Künstlerin Rita Zolotukhina aus Kiev, die sich auf Pflanzen-Tattoos spezialisiert hat. Hierfür werden keine 0815-Motive aus dem Katalog wie Anker oder Herzchen verwendet, sondern echte Pflanzenblätter.

Die Kunden bringen ihr eigenes Grünzeug, wie Farne und Ginkoblätter mit ins Studio, diese werden in Tinte eingetaucht, dann direkt als Schablone aufgelegt und anschließend bis ins kleinste Detail realistisch in die Haut gestochen.

Mehr Einzigartigkeit geht nun wirklich nicht, denn jede Pflanze hat ihren ganz persönlichen „Fingerabdruck“ und macht das Tattoo somit zu einem echten Unikat. Es könnte also gut sein, dass es bald auch in deutschen Wäldern nur so von Hipstern wimmeln wird, die ihre Tattoo-Vorlagen frisch pflücken.

Anzeige

Kommentare


Blogs