Nicole Kidman: Botox-Beichte „Endlich kann ich mein Gesicht wieder bewegen!“

Fast alle in Hollywood machen es, nur wenige stehen dazu: Botox. Nicole Kidman (42) galt immer als Parade-Anti-Beispiel – zu viel, zu oft, zu starr – hat aber stets zum Thema geschwiegen. Jetzt hat sich die Schauspielerin zum ersten Mal bekannt, das Nervengift eingesetzt zu haben.

  • 1/4

    Foto: Getty Images

    Nicole Kidman im Januar 2013: Angeblich sei bei ihr alles wieder ganz natürlich, so die Schauspielerin. So ganz mag man das bei diesem verkniffenen Lächel-Versuch noch nicht glauben

„Ich habe Botox probiert, leider“, sagte Nicole Kidman der Zeitung „La Repubblica“.

Wobei „probiert“ eine leichte Untertreibung sein dürfte: In Hollywood gilt Kidman als einer der am stärksten gebotoxten Frauen. Zeitweise waren ihre Züge so starr, dass sogar Rollenangebote ausgeblieben sein sollen. Kidman sah jung aus, war als Charaktergesicht aber unbrauchbar geworden. Sie war das wandelnde Anti-Beispiel.

Das alles gehöre der Vergangenheit an, so Kidman. „Ich bin davon weggekommen und kann jetzt endlich mein Gesicht wieder bewegen“.

Sie setze in Sachen Gesundheit und Jugend auf Sport und gesunde Ernährung. Trotzdem spreche sie nur für sich: „Jeder kann machen, was er will. Ich verurteile keinen, aber ich persönlich glaube an körperliche Fitness.“ Alles an ihr sei inzwischen komplett natürlich. Kidman: „Darauf bin ich stolz.“

Anzeige

Kommentare



Blogs