Liebes-Töter Pixie-Cut
Michelle Williams: Männer hassen meine Haare!

Schauspielerin Michelle Williams (31, „My Week with Marilyn“) ist berühmt für ihre perfekte Frisur – seit Jahren trägt die Schauspielerin einen akkurat geschnittenen Pixie-Cut. Wir lieben diesen Look! Männer dagegen…

  • 1/13

    Foto: Lia Toby/WENN.com

    Die Haar-Evolution der Michelle Williams

    Das Markenzeichen der Schauspielerin: ein perfekt getrimmter Pixie

… sind nicht ganz so begeistert von dem Style. Das sagte Michelle Williams jetzt in einem Interview mit der britischen„Elle“:

Anzeige

„Heterosexuelle Männer stehen durch die Bank nicht auf diese Haare! Natürlich mögen es schwule Männer und meine Freundinnen…“

Williams bleibt ihrem Look dennoch treu.

Ich fühle mich mit kurzen Haaren wie ich selbst. Und es ist schon wirklich lange her, dass ich lange Haare hatte, fünf Jahre.“

Und weiter:

„Ich habe sie für den einen heterosexuellen Mann, der kurze Haare mochte, geschnitten und ich trage sie in Gedenken an jemanden, der sie wirklich geliebt hat.“

Damit meint die Schauspielerin natürlich den 2008 im Alter von 28 Jahren verstorbenen Schauspieler Heath Ledger. Williams und Ledger waren von 2004 bis 2007 ein Paar; die beiden haben eine gemeinsame Tochter, die heute sechsjährige Matilda.

Zum ersten Mal abgeschnitten hat sich Michelle Williams die Haare im Jahr 2007. Den akkuraten Pixie-Cut – mittlerweile ihr Markenzeichen– trug sie zum ersten Mal bei den Filmfestspielen in Cannes im Mai 2010. 

Williams' aktueller Film „My Week with Marilyn“ feierte kürzlich in New York Premiere. Er basiert auf einem Buch von Schriftsteller Colin Clark. Dieser hatte in den  50er Jahren ein Woche mit Monroe in England verbrachte, während sie dort  „Der Prinz und die Tänzerin“ (1957) drehte. 

Der Haar-Evolution der Michelle Williams – in der Fotogalerie!

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs