Mariah Carey schmiert Luxuscreme auf die Popos ihrer Baby-Zwillinge

Mariah Carey: Luxuspflege für ihre Zwillinge 1500-Euro-Creme gegen wunde Baby-Popos

Für Kinder ist das Beste gerade gut genug – das will natürlich jede Mutter. Etwas übertrieben allerdings, wenn Sängerin Mariah Carey (42) ihren beiden Zwillingen monatlich eine Pflege im Gegenwert einer Einbauküche auf deren Popos schmiert.

  • Mariah Carey

    1/4

    Foto: getty images

    Luxuslady Mariah Carey und ihrem Mann, Nick Cannon, scheint für die Pflege ihrer Kinder nichts zu teuer zu sein



Die Crème de la Mer gilt als der Porsche unter den Gesichtscremes. Verbraucherinnen nennen sie schlicht „Das Wunder“. Die Rapperin Sabrina Setlur verriet der Komikerin Anke Engelke über die Pflege im Interview: „Du kriegst Babyarsch-Haut“.

Anzeige

Dort gehört sie nach Meinung von Mariah Carey auch hin. Denn die Sängerin salbt die Popos ihrer Zwillinge Monroe und Moroccan (beide 18 Monate) beim Windelwechsel mit der sündhaft teuren Pflege.

Wie das „Star“-Magazin berichtet, soll sie monatlich mehrere 500-ml-Tiegel der La-Mer-Creme leeren. Ein einzelner der Größe kostet 1900 Dollar (rund 1500 Euro)! Warum sie das tut?

Ein Insider zum Magazin: „Nichts ist gut genug für Mariahs Babys. Sie gibt wahrscheinlich 6000 Dollar im Monat allein für die Crèmes aus, damit die Kinder keinen Windelausschlag bekommen.“ 

Tatsächlich soll die Kultpflege wahre Wunder vollbringen. La Mer besteht aus Seetang, das nur zweimal im Jahr bei Vollmond geerntet wird, einer guten Portion Glauben, ein wenig Mystik und einer unschlagbaren Geschichte...

... 1953 zog sich der Raketenphysiker Max Huber bei einer Explosion von Raketentreibstoff schwere Verbrennungen und Verätzungen zu. Sein Gesicht war entstellt. Er verließ die NASA mit einer großzügigen Abfindung und widmete sich ganz seiner neuen Leidenschaft, dem Entwickeln von Hautcremes. 6000 Experimente und zwölf Jahre später hatte Huber schließlich eine Creme, die seine Narben beseitigte: die Crème de la Mer.

Kommentare



Blogs