Lopez ruft zu fragwürdiger Diät-Challenge auf
von Laura Pomer
Ist Jennifer der „Biggest Loser“?

Wer am meisten abnimmt, gewinnt ein Treffen mit Jennifer Lopez (45) – was klingt wie ein schlechter Scherz, ist J-Los aktuelle Initiative, sich als Personal Trainerin zu etablieren. Leider geht das #BeTheGirl-Diät-Programm stark auf Kosten ihrer weiblichen Fans. Und das gleich im doppelten Wortsinn.

Jennifer Lopez – klar, bekannt für ihre krassen Bauchmuskeln – rührt aktuell die Werbetrommel für ihr „BodyLab“, eine Art Fitness-Plattform für Frauen. Leider schafft sie dabei zweifelhafte Anreize.

Anzeige

Diät-Kampagne mit bitterem Beigeschmack
So ruft J-Lo ihre weibliche Fans seit einigen Wochen dazu auf, an der #BeTheGirl-Challenge teilzunehmen, einem zehnwöchigen Trainings- und Ernährungsplan mit Übungen und Rezepten, die Frau Lopez in Zusammenarbeit mit „Experten“ entwickelt haben will. Ziel der Kampagne: möglichst viel abnehmen. Zur Motivation verspricht die Diva, selbst an dem Programm teilzunehmen. „Lasst uns gemeinsam mit einem gesunden Lifestyle beginnen“, schreibt sie auf der BodyLab-Website. Und weiter: „Wenn ich esse, esst ihr. Wenn ich schwitze, schwitzt ihr. Wenn ich laufe, lauft ihr.“


Abnehmen als Wettkampf
Nun ist es wohl fragwürdig genug, dass Teilnehmerinnen nur dann ihren Hunger stillen dürfen, wenn ihre Mentorin selbst einen verspürt. Und ob Normalsterbliche dem Training einer Frau gewachsen ist, deren krasse Bauchmuskeln komplette redaktionelle Beiträge füllen, bleibt mehr als fraglich. Trotzdem: Wir sind sicher, dass sie ALLES dafür geben werden – schließlich winkt der Gewinnerin der Challenge, also derjenigen, „deren Körper sich am meisten verändert hat,“ ein Meet and Greet mit ihrem Idol in New York.

Auf Kosten der Gesundheit und mehr
Übrigens: Noch vor zwei Jahren, im Interview mit „Cosmopolitan For Latinas“, proklamierte Jennifer Lopez ein ganz anderes Selbstbewusstsein. Damals sprach sie noch davon, Kritik hinsichtlich der Figur abprallen zu lassen: „Man muss dem standhalten und sagen ‚Da ist nichts falsch mit mir oder meinen Kurven oder dem, wer ich bin - du bist derjenige, der ein Problem hat!‘“

Dieselbe Frau bietet ihren Fans nun ein Crash-Diätprogramm an, das obendrein den Kauf von BodyLab-Hilfsmitteln voraussetzt – und die haben es in sich. Zum Abo-Preis von monatlich 100 Dollar bekommen die Teilnehmerinnen das „Total Shape Up“-Paket, bestehend aus Sportutensilien, Eiweißpulver, Diät- und Detoxpillen und Mittelchen zur Steigerung der Fettverbrennung. Noch fünf Tage lang dürfen sich Teilnehmerinnen anmelden – am 26. Mai ist offizieller Startschuss des Abnehm-Wettkampfs. 

Die Fans sollen dünner werden, während J-Los Geldbeutel immer dicker wird? Klingt weder fair noch sehr gesund ...


Kommentare


Blogs