Haar-Stylist Charlie Le Mindu
„Lady Gaga ist mein bestes Schaufenster“

In seiner Kindheit rasierte er Barbie-Puppen die Zöpfe ab, bevor er sich als Teenager in die wahre Welt der Coiffeure wagte und eine Ausbildung machte. Heute ist Charlie Le Mindu einer der gefragtesten Friseure der Fashion-Szene und sorgt mit skurrilen Kopf-Skulpturen für Aufsehen – vor allem, wenn Lady Gaga sie trägt.

  • 1/4

    Foto: PR

    Bunt, skulptural, irre: Lady Gaga überrascht immer wieder mit verrückten Gebilden auf ihrem Kopf. Dafür verantworlich ist der Hair-Stylist Charlie Le Mindu

STYLEBOOK: Monsieur Mindu, was war der verrückteste Haarschnitt, den sie jemals hatten?
Charlie Le Mindu: Die hässlichste Frisur war eindeutig ein Kreuz, das ich mir auf den Schädel rasiert habe. Uah, das sah scheußlich aus.

Wie haben die Leute darauf reagiert?
Sie waren schockiert. Es sah wirklich schlimm aus, aber ich fand es witzig.

Wie oft ändern Sie ihren Ihren Look?
Früher habe ich meine Frisur jede Woche gewechselt. Jetzt trage ich schon ein Jahr lang den gleichen Haarschnitt. Meine Haare sind pechschwarz und an den Seiten abrasiert.

In Berlin haben Sie dem Partyvolk nachts in Clubs die Haare geschnitten. Wie viele Alkohol-Leichen haben sich am nächsten Morgen über ihren neuen Look beschwert?
Ich habe immer darauf geachtet, dass meine Kunden nicht zu betrunken waren und noch in der Lage, freie Entscheidungen zu treffen.

Sie sind verantwortlich für die Perücken von Lady Gaga. Wie sieht eigentlich das echte Haar der Sängerin aus?
Sie hat einen blonden Bob.

Warum trägt Lady Gaga immer Perücken?
Lady Gaga hat die Vorzüge erkannt. Ich finde, dass jeder Perücken tragen sollte. Man kann ständig seine Persönlichkeit ändern, ohne dem Haar zu schaden. Jeden Tag eine andere Farbe – und das ganz ohne Chemie.

Wie läuft die Arbeit mit Lady Gaga ab?
Manchmal macht sie einen konkreten Vorschlag: „Ich will mintgrüne Haare.“ Oft bekomme ich aber auch ein Thema von ihrem Kreativdirektor, Nicola Formichetti, und liefere dann Zeichnungen und Vorschläge. Lady Gaga ist mein bestes Schaufenster. Ich bin zwar kein Fan von Popmusik, aber mit ihrer Exzentrik verkörpert sie meine Arbeiten perfekt und macht sie bei der breiten Masse bekannt.

Trägt Lady Gaga auch im Privatleben Perücken?
Lady Gaga hat kein Privatleben.
 
Sind Ihre Perücken denn alltagstauglich?
Ja. Es hat sich ein Wandel vollzogen. Perücken sind inzwischen Accessoires, wie Handtaschen.

Welche Bedeutung hat Haar in der Mode?
Haar wird immer wichtiger. In den Kollektionen von Maison Martin Margiela oder Sonia Rykiel waren sie schon immer ein großes Thema. Designer haben erkannt, dass man mit diesem Material vielseitig arbeiten kann. Außerdem ist es besser, Menschenhaar zu nutzen, als Tiere umzubringen. Haar ist der Pelz für Vegetarier. Ich denke: Haar ist der neue Pelz! Aber es ist auch teurer. Eine Hose aus Haarteilen kostet mindestens 20.000 Euro.

Was ist eigentlich Haute Coiffure?
Es gibt Haar-Designer, die all ihre Kapazität und ihr Geld in Haar-Entwürfe stecken. Sie schaffen Kreationen für den Laufsteg. Frisuren, die extrem, groß und sexy sind. Haute Coiffure gab es in den 90er Jahren. Ich bringe diese Kunst zurück auf den Laufsteg.
 
Wie kam es zu Ihrer neusten Kooperation mit L’Oreal Professional?
Wir arbeiten schon eine lange Zeit zusammen. Ich mag die Produkte, weil sie es mir erlauben, künstlerisch zu arbeiten. Man kann damit Skulpturen auf Köpfen entwerfen. Jetzt wurde ich damit beauftragt einen Superhelden-Look zu kreieren. Es sind extreme Styles, die weniger fürs Büro als für Partys gedacht sind. Wir haben drei verschiedene Produkte entwickelt, die enormen Halt und heldenhaftes Aussehen versprechen.
 
Was hat sie dabei inspiriert?
Superhelden haben mich schon in meiner Kindheit fasziniert, ich habe unheimlich gern Comics gelesen. Jetzt habe ich überlegt, was die Heroes gemeinsam haben und festgestellt: Alle sind extrem sexy. Also habe ich Looks kreiert, die keine Grenzen setzen. Styles, die sexy machen!

Anzeige

Wer ist ihr persönlicher Superheld?
Mein Ehemann.

Welchen Haarschnitt empfehlen Sie Männern in dieser Saison?
Männer sollten derzeit lange Haare tragen, sie sollen aussehen wie Iggy Pop.
 
Und wohin geht der Trend bei Frauen?
Es wird schick. Während das lange Haar bei Männern zottelig aussehen soll, fällt es bei den Damen lässig über die Schultern. Die Haarfarben sind natürlich, besonders schön sind Rottöne. Ich liebe langweiliges Haar, es sieht so edel aus.
 
Was ist eigentlich wichtiger: Ein guter Haarschnitt oder die Produkte?
Ohne einen guten Schnitt können auch tolle Produkte nichts richten.
 
Ihre Tipps für gesundes Haar?
Niemals zu oft waschen! Man sollte Trockenshampoo benutzen, das ist genial. Es reinigt das Haar schonend und verleiht eine tolle Griffigkeit. Aber bitte nicht öfter als viermal pro Woche verwenden.
 
Was ist richtig schlecht für die Haare?
Olivenöl ins Haar schmieren – das gehört nur auf die Bratpfanne.

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs