Die neuen Kuren, Öle, Seren
Intensiv-Pflege für müdes Winter-Haar

Bei Temperaturen im Minusbereich schützen wir vor allem unsere Haut – dabei haben auch die Haare im Winter wenig zu lachen! Kälte und Heizungsluft trocknen sie aus, Mützen und Schals rauen ihre Oberfläche auf. Jetzt ist intensive Pflege angesagt. STYLEBOOK kennt die neuen Kuren, Öle und Seren.

  • 1/3

    Foto: PR

    1. Kuren

    1. BC Bonacure Oil Miracle Haarkur von Schwarzkopf (150 ml ab 24,50 Euro) // 2. Mer-Rouge Deep Conditioning Mask von Molton Brown (200ml ab 30 Euro) // 3. Rose Hair & Scalp Masque von Aesop (120 ml ab 27 Euro) // 4. Tiefenwirksame Intensiv-Maske von John Frieda Frizz Easy (100 ml ab 9,99 Euro) // 5. Fiberstrong Bamboo Masque von Matrix Biolage Advanced (150 ml ab 15,46 Euro) //6. Masque Nutri-Réparateur von Carita (200 ml ab 38,95 Euro) // 7. Moisture Velvet von Shu Uemura (200ml ab 52 Euro)

1. Kuren
Im Winter trocknen die Haare automatisch aus – deshalb ist mindestens ein Mal in der Woche eine Haar-Packung angesagt. Heißt: Nach Shampoo und Conditioner zusätzlich eine Kur verwenden. Die neuen Produkte sind extra-intenisv, pflegen zum Beispiel mit Ölen. Tipp: Lassen Sie die Kur doch einfach über Nacht einwirken. So verschlafen Sie die Wartezeit, bis alle Inhaltsstoffe komplett eingezogen sind, ganz einfach.

2. Öle
Sie sind die neuen Alles-Könner: Haar-Öle pflegen, stylen und sind im Winter der ideale Schutz. Vorteil: Sie können Sie nach der Wäsche als Leave-In-Conditioner benutzen und/oder als Hydro-Boost zwischendurch für trockene Spitzen. Dass die modernen Öle die Haare NICHT fettig machen, versteht sich von selbst. Trotzdem, noch mal versprochen: Sie ziehen ruckzuck ein, vor allem, wenn Ihr Haar im Winter so richtig durstig ist.

3. Fluids & Seren
Intensive Pflege hoch zwei! In Fluids und Seren stecken – das kennen wir schon von der Hautpflege – konzentrierte Wirkstoffe. Das heißt: wir brauchen wenig Produkt für viel Wirkung. Sie können also ganz gezielt dort angewendet werden, wo das Haar im Winter am meisten Unterstützung braucht: in den Spitzen. Dort schützen sie akut vor Spliss, bauen das Haar bei längerer Anwendung aber zusätzlich von Innen auf. Ideal vor allem bei längerem Haar.

Haar-Pflege aus dem STYLEBOOK-Shop:


Anzeige

Kommentare


Blogs