Heidi Klum macht Saft-Diät - gesund oder gefährlich? Experten-Check!

Foto: Getty Images

Thema

Heidi ernährt sich ab jetzt flüssig
von Laura Pomer
Saftkur – gesund oder gefährlich?

„Master Cleanse“ – der letzte Schrei unter den Stars. Heidi Klum (40), Miranda Kerr (30) und Gwyneth Paltrow (41) schwören auf die entschlackende Wirkung frisch gepresster Säfte. Wir fragen uns: kann strikte Flüssigernährung gesund sein? STYLEBOOK hat beim Experten nachgefragt.

Heidi Klum hat sich gesunde Vorsätze gemacht: Mit viel Vitamin C will sie ins neue Jahr starten. Auf Instagram postet die Model Mama das Foto einer Obstschale mit Orangen und Zitronen, Cayenne-Pfeffer und einem Fläschchen Ahornsirup. „Master Cleanse, Tag eins“, so ihr Kommentar. Die nächsten Wochen möchte sie sich ausschließlich von frisch gepressten Säften ernähren, um ihren Körper zu entgiften.

  • Heidi Klum macht Saft-Diät - gesund oder gefährlich? Experten-Check!

    1/6

    Foto: Instagram

    Stolz präsentierte Heidi Klum ihren Instagram-Followern ihr vitaminreiches Unterfangen. Mit frisch gepressten Orangen und Zitronen, einem Schuss Ahornsirup und etwas Cayenne-Pfeffer, möchte sie ihren Model-Body fit für 2014 trinken

Erste Kommentare lassen nicht lange auf sich warten: „Wage dich nicht, zu behaupten, das Ganze sei gesund“. Oder „ich bin gespannt, wie die Säure deine Eingeweiden und Zähne zurichten wird“ – um nur zwei harte Kritiker unter Heidis Instagram-Followern zu zitieren. Andere wiederum wollen das Ganze nachahmen und sind voller lobender Worte.

Anzeige

STYLEBOOK wollte es genauer wissen und wandte sich an einen Experten: Ist die Saftkur nun zu empfehlen oder nicht?

„Ja: wenn man Cellulite sowie Übergewicht entwickeln und schwabbelig werden will“, lautet die eindeutig-zweideutige Antwort von Sven-David Müller. Der Ernährungsexperte und Buchautor („Wir essen uns schlank“, Mainz Verlag) aus Nidderau warnt vor dramatischem Muskelabbau aufgrund der fehlenden Eiweißzufuhr. Außerdem könnte die Flüssigernährung schon nach zehn Tagen zu schlechter Haut, Haarausfall und eingerissenen Mundwinkeln führen und sogar Schwächeanfälle verursachen. „Eine komplett fleisch-, milch- und getreidelose Ernährung führt zu Mangelerscheinungen“, warnt Müller.

Trotzdem: Heidis Ernährungsplan hat viele prominente Anhänger. Auf ihrem Blog „Goop“ empfiehlt Gwyneth Paltrow zum Neujahres-Detox neue Smoothie-Rezepte und steht voll hinter ihrer entgiftenden Wirkung. Auch Naomi Campbell (43) setzte kürzlich auf Saft und trank sich mit pürierten Karotten und Möhren fit fürs Laufsteg-Comeback. Und sie alle sehen nun wirklich nicht ungesund aus.

Müller räumt ein, dass bei den Stars etwaige Gesundheitsschäden meist ausbleiben. „Die können aber auch eine Armada von Ernährungsexperten beauftragen, die ihre körperliche Verfassung kontrollieren und sie mit Nahrungsergänzungsmitteln versorgen!“

Darauf, dass man die Saft-Kur einige Tage – und idealerweise unter ärztlicher Aufsicht – durchziehen sollte, können wir uns einigen. Aber eines muss man Heidi und Co. lassen: Saft steht ihnen gut!

Sehen Sie selbst: in der Bildergalerie


Kommentare


Blogs