Hat Miranda Kerr sich die Brüste vergrößern lassen?

Foto: Getty Images

Thema

Aufregung um die Brüste von Miranda Kerr
von Laura Pomer
Waren die beim Schönheits-Doc?!

Angeblich hat Supermodel Miranda Kerr (30) obenrum etwas machen lassen. Und wir, die sie ständig auf Bildern sehen, haben nichts gemerkt. Ob das sein kann? Der Fotovergleich macht zumindest stutzig.

Um über einen Mann hinweg zu kommen, setzen viele Frauen auf Veränderung. Die einen kleiden sich neu ein, die anderen gehen für einen Radikalschnitt zum Friseur. Miranda Kerr brauchte  nach der Trennung von Orlando Bloom (37) offenbar mehr – mehr Busen. Wie das US-Klatschportal „RadarOnline“ wissen will, hat sich das Model die Brüste vergrößern lassen.

Anzeige

Seit einigen Monaten zeigt die Kerr sich auffallend häufig mit extremem Ausschnitt. Außerdem scheint sie einen Dessous-Job nach dem anderen anzunehmen, wobei sie deutlich üppiger wirkt als früher. Wir fragen uns: Trägt sie dieser Tage geschickte Modelle ihres neuen Lingerie-Werbepartners Wonderbra, die bekanntlich mehr ins Körbchen mogeln? Oder ist da etwas gemacht worden?!

Dr. Anthony Youn glaubt fest an einen Eingriff: „Sie scheint von einem A-Cup auf einen C-Cup gegangen zu sein“, erklärt der Schönheitschirurg aus Detroit im Interview mit „RadarOnline“. Dass man die Steigerung um zwei Körbchengrößen kaum sehe, spräche für die Qualitäten des zuständigen Arztes.

Auch Professor Borges, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie aus Freiburg, erkennt eine deutlich definiertere Unterbrustfalte. „Auch das Dekolleté hat sich sichtbar verändert“, erklärt der Experte im STYLEBOOK-Interview. Er glaubt, dass hier tropfenförmige Implantate zum Einsatz gekommen sind – daher die natürliche Formgebung.

Vielleicht hat sie also wirklich einen Beauty-Doc 'rangelassen. Immerhin: Das Ergebnis kann sich sehen lassen – wie vorher aber auch schon.

Auch wenn ein Vertrauer gegenüber der Presse alles abstreitet, die Bilder sprechen für sich. STYLEBOOK zeigt Ihnen die prallen und weniger prallen Tatsachen in der Fotogalerie.




Kommentare


Blogs