Stylebook testet
von Pia Sundermann
„Hafer Aufbau“-Shampoo

In unserer Rubrik „Beauty-Check“ testet die STYLEBOOK-Redaktion neue Produkte. Was können sie? Versprechen sie vielleicht zu viel? Lohnt sich der Kauf? Teil 15: Das „Hafer Aufbau“-Shampoo von „Weleda“.

Produkt: „Hafer Aufbau“-Shampoo.

Was verspricht das Produkt? Das vegane Shampoo soll strapaziertes, trockenes und glanzloses Haar auf milde Weise zu neuem Glanz und Elastizität verhelfen. Auch Haarbruch und Spliss sollen gemindert werden.

Anzeige

Inhaltsstoffe: Extrakte aus Bio-Hafer und Salbei, Bio-Jojobaöl. Keine Silikone und waschaktiven Substanzen.

Empfohlene Anwendung: Nach Bedarf, aber da die Haare schneller nach fetten, besser mindestens alle zwei Tage.

Preis: 190 ml, ca. 7 Euro

Das sagt Testerin Pia Sundermann von STYLEBOOK: Jeden morgen Haferflocken essen ist gesund und stärkt das Immunsystem. Doch muss Hafer auch ins Haar? Das neue Aufbau-Shampoo von Weleda enthält genau dieses Getreide. Es soll angegriffenem Haar zu neuem Glanz verhelfen. Das Produkt ist nicht nur vegan, sondern auch frei von Silikonen und waschaktiven Substanzen. Letzteres entpuppte sich für mich zum Nachteil. Das Bio-Shampoo schäumt nicht und somit weiß ich nicht, wann es restlos ausgespült ist. Der nächste Haar-Schock: Nach dem Föhnen fühlen sich die Haare nicht frisch gewaschen, sondern immer noch strähnig an. Aber kampflos aufgeben möchte ich nicht, denn was man nicht vergessen darf: Der Umstellungsprozess auf silikonfreie Shampoos kann einige Wochen andauern. Da hilft nur öfter waschen! Und siehe da, nach einer knapp vierwöchigen Geduldsphase ist das strähnige Haar verschwunden. Stattdessen glänzen meine Haare und einst abgelagerte Silikone im Haar wurden vollständig entfernt!

Das sagt der Experte: „Für mich als Haarspezialisten gibt es keinerlei medizinische Evidenz, dass (Bio-)Hafer-Extrakte einen Einfluss auf die Gesundheit des Haares hat“, so Prof. Dr. Med Uwe Trefzer vom Dermatologikum Berlin. „Möglicherweise kann das Haar mit einem solchem Shampoo besser glänzen, aber das liegt nicht am (Bio-)Hafer, sondern an den anderen Inhaltsstoffen. Und Shampoos frei von chemischen Inhaltsstoffen sind langfristig ohnehin viel besser für das Haar“, fügt Trefzer hinzu.

Fazit: Nur der Geduldige wird belohnt. Wer einen langen Atem hat und für eine Weile fettige Haare akzeptieren kann, wird langfristig mit einer glänzenden, gesunden Haarpracht belohnt. Da sehen auch Ökotest und der eve-Lesepreis so und vergaben Bestnoten für das Hafer-Shampoo!



Kommentare


Blogs