Frisuren-Trends 2014: Blunt-Cut, Pixie, Rottöne ...
von Alexandra Kusserow
Machen Sie sich (k)einen Kopf!

Ob ein Blunt-Cut im Sombré-Look wie der von Kate Mara (30), leuchtend kupferrote Haare à la Taylor Tomasi Hill (35) oder ein dunkelbrauner Pixie wie Jennifer Hudson (32) ihn trägt: Diese Promi-Damen zeigen die coolsten Hairstyles und Farben für die kommende Saison. Funktioniert auch bei Ihnen!

  • 1/8

    Foto: Getty Images

    Cuts & Colour 2014

    Wie wäre es zu Frühlingsbeginn mit einer neuen Frisur oder Haarfarbe? Von links: Kate Mara, Taylor Tomasi Hill und Jennifer Hudson liefern Inspirationen zur Umsetzung. Die wichtigsten Trends in Sachen Haare – bitte weiterklicken…

Der Clavi-Cut, ein Long-Bob, der bis zum Schlüsselbein geht, ist noch immer DIE aktuelle It-Frisur. Stil-Ikonen wie Alexa Chung (30) und Daria Werbowy (30) setzen auf diesen Schnitt. Doch die neuen Trends für Frühjahr/Sommer 2014 bringen erneut Bewegung in unser Haar.

Auffällig: Immer mehr Promi-Damen setzen auf Kürze. Topmodel Toni Garrn (21) verabschiedete sich wie Taylor Swift (24) von ihren langen blonden Haaren und tauschte sie gegen einen kinnlangen Bob. Jennifer Lawrence (23), Pamela Anderson (46) und Jennifer Hudson ließen ebenso Haar und tragen jetzt Pixie-Cuts.

„Für diesen Haarschnitt muss Frau zwei Dinge mitbringen: Mut zur Veränderung und Persönlichkeit“, so Friseur Michael Manthey aus Berlin. Der Profi-Coiffeur rät Damen, die ihr langes Haar nicht missen möchten, zu einem anderen Trend-Haarschnitt: dem Blunt-Cut.

Bei dem wörtlich übersetzt „stumpfen Schnitt“ wird das gesamte Haar auf eine Länge gebracht. Das funktioniert bei kinnlangem wie bei überschulterlangem Haar, mit Mittel- oder Seitenscheitel. Und: Frau kann noch einen Zopf tragen oder die Haare hoch stecken. „Dadurch, dass die Frontpartie gerade geschnitten ist, kaschiert der Blunt-Cut zudem eine runde Gesichtsform“, weiß Michael Manthei.

In Sachen Farbe hält 2014 für jeden Frauentyp einen Lieblingslook parat: „Blond dominiert die Haarfarben-Trends in den unterschiedlichsten Nuancen. Gerade bei kurzen Pixie-Cuts darf man gern zu richtig hellen, kühlen Blondtönen wie Tilda Swinton greifen“, so Manthei. Daneben sind vor allem matte Haarfarben Trend. „Diesen Look können allerdings nur wenige tragen, da aschige Töne den Teint schnell fahl aussehen lassen können“, erklärt der Haar-Experte. Er verrät: „Goldige, karamellige Nuancen wie Honigblond und warmes Goldkupfer sind 2014 ebenso angesagt und schmeicheln jedem Hauttyp.“

Die wichtigsten Frisuren- und Farbtrends 2014: in der Fotogalerie (oben)!

Der Look zum Nachshoppen:

Anzeige



Kommentare


Blogs