Prominente Haartrends 2013 Einmal neu bitte: Pixie, Pony, Bob!

Kurz, lang oder vielleicht lieber eine zaghafte Midi-Variante? Mit dieser liegen Sie haartechnisch gerade voll im Trend. Auf jeden Fall ist es mal wieder Zeit für eine Typveränderung findet STYLEBOOK und verrät, welche prominenten Frisuren 2013 total angesagt sind!

  • 1/5

    Foto: Getty Images/ Film Magic

    Die neuen Trendfrisuren für 2013

    Dürfen wir vorstellen, das sind: Pixie, Pony, Bob und Chop! Hübsche Namen für die coolen Haarschnitte von Anne Hathaway, Kerry Washington, Elin Kling und Karlie Kloss (im Uhrzeigersinn von l.o. nach r.u.) – und unsere vier Trendfrisuren für 2013...

In der vergangenen Woche haben wir Stars gezeigt, die sich auf dem Kopf niemals verändern, aus ihrer Frisur ein Markenzeichen gemacht haben, wie zum Beispiel Karl Lagerfeld und Jennifer Aniston. Sie haben ihren perfekten Look gefunden. Anderen dagegen tut eine regelmäßige Typveränderung richtig gut.

Wenn Frauen sich die Haare abschneiden, ist das ein Zeichen für eine Krise oder Trennung – so das Klischee. Als positiven Nebeneffekt bekommt Frau aber meist mehr Selbstbewusstsein gratis dazu. Dies ist jedoch kein Plädoyer für den Pixie-Cut, sondern für mehr Mut zu einer neuen Frisur! Michelle Obama (49) hat sich in der vergangenen Woche, pünktlich zur zweiten Amtsvereidigung ihres Mannes, US-Präsident Barack Obama, getraut und einen Pony schneiden lassen. Und zack, die Welt steht Kopf! Star-Friseur Udo Walz spricht von der neuen Trendfrisur, Karl Lagerfeld ist empört über den neuen Haarschnitt.

Nicht nur der Pony erlebt dieser Tage ein Comeback und nicht nur Michelle Obama bekommt verdammt viel Aufmerksamkeit für diese (vergleichsweise kleine) „Amtshandlung“. Topmodel Karlie Kloss (20) überraschte letzten November mit einer Radikalveränderung: Einem „Vogue“-Shooting fielen ihre langen dunkelblonden Strähnen zum Opfer. Es blieb ein (erst schulterlanger,) nun kinnlanger Bob mit schrägem Pony: Ein sogenannter „Chop“ oder auch „der Karlie“, wenn es nach dem Model ginge. Kloss erhofft sich für ihre Frisur einen Status, wie ihn damals „der Rachel“ (Haarschnitt von Jennifer Aniston) in der TV-Sitcom „Friends“ hatte.

Anzeige

Immerhin ist ihre Frisur von der „New York Times“ bereits zum Haarschnitt des Jahres 2013 gewählt worden. Klar, Karlie kann’s tragen! „Jede andere würde mit diesem Cut allerdings nicht gut aussehen“, bemerkte Tom Pecheux, Make-up-Artist von Victoria’s Secret, und ließ ihr für die große Lingerie-Show noch einmal eine lange Mähne anschweißen.

Egal. Die Modewelt ist begeistert und „Vogue“ feiert in ihrer amerikanischen Januar-Ausgabe 2013 schon mal die Saison der „swingy, sexy und erfrischend unkomplizierten“ Frisuren. Welche neuen Haarschnitte WIR außerdem zu den ultimativen Trendfrisuren 2013 küren, wer sie jetzt schon trägt und was zu beachten ist – in der Bildergalerie!

Kommentare



Blogs