Emma Watson und Justin Bieber haben die Frisuren des Jahres 2011

Emmas „Pixie“ und Justins „Swish“
Watson und Bieber sind VIF – Very Important Frisuren!

Sänger Justin Bieber (17, „Never Say Never“) und Schauspielerin Emma Watson (21, „Harry Potter“) hatten im vergangenen Jahr die „einflussreichsten Frisuren“. Heißt: Große Nachfrage bei Google und bei Friseuren. Echte Star-Schnitte eben!

Emma Watson hatte sich die zuvor schulterlangen Haare zu einem „Pixie“ (einem raspelkurzen Boyfriend-Cut) stutzen lassen, nachdem sie den letzten Teil der „Harry Potter“-Serie abgedreht hatte. Gewagt! Nach einigem Geraune – vielen war der neue Schnitt zu männlich – waren sich die Beauty-Redakteure weltweit einig: sieht super aus. Schnell wurde das Revival der Kurzhaarfrisur ausgerufen, die in den 60er Jahren erstmals durch das britische Top-Model Twiggy populär geworden war. 
 
Auch Justin Bieber änderte im vergangenen Oktober seinen Look. Zuvor hatte er die Haare als Beatles-Pilzkopf getragen, stets dynamisch zur Seite gefönt. Seine Fans liebten das. Doch dann griff der Sänger zur Schere, legte sich eine coole, leicht hochgewuschelte Gel-Frisur zu, genannt „Swish“.
 
Das „Wall Street Magazine“ berichtete: Mit ihren Typ-Veränderungen waren Watson und Bieber Vorbilder, ihre Frisuren waren die „einflussreichsten“ des vergangenen Jahres. Friseure auf der ganzen Welt wurden mit Fotos der beiden Stars bestürmt, im Internet wurde vermehrt nach den Looks gesucht.
 
Zu Watson schreibt das Wirtschafts-Magazin aus New York: „Kurze Haare waren seit den 90er Jahren nie so trendy“. In Sachen Bieber sei die Zurückhaltung etwas größer gewesen. Viele Männer seien noch zu „ängstlich“, um eine solche Typveränderung zu wagen. 
 
Was sagen die Stars selbst zu dem Hype um ihre Haare?
 
Watson ermutigte ihre Fans per Facebook zum Nachahmen: „Es fühlt sich unglaublich an. Ich liebe es! Ich wollte das schon seit vielen Jahren machen – es ist das Befreiendste, was ich je getan habe.“
 
Bieber gab zu, dass er selbst nur eine kleine Kopier-Katze ist: „Ich versuche einfach, wie David Beckham zu sein.“

Anzeige

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs