EU-Verbot: Aus für Tierversuche bei Kosmetik

Foto: Getty Images

Europaweites Verbot Aus für Tierversuche bei Kosmetik

Es ist ein Meilenstein für Tierschützer: Endlich werden Tierversuche für Hautpflegeprodukte in Europa komplett verboten!

  • Foto: Getty Images

    Tierversuche werden europaweit ab dem 11. März 2013 verboten. Nach über 20 Jahren Kampagnen-Kampf von Tierschutzorganisationen ein riesen Erfolg

Ab 11. März dürfen in Europa keine Kosmetikprodukte mehr verkauft werden, die an Tieren getestet wurden. Tierversuche innerhalb der europäischen Grenzen werden ebenfalls verboten. Dies bestätigte der EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg bei einem Treffen mit Tierschutzorganisationen am 30. Januar.

Anzeige

Ein riesen Erfolg für den Deutschen Tierschutzbund, Einzelhändler wie The Bodyshop und Non-Profit-Organisationen wie Cruelty Free International. Alle setzen sich seit über 20 Jahren mit Kampagnen für Kosmetika ohne grausamen Hintergrund ein.

Das Verbot wird die gesamte Kosmetik-Branche durcheinander wirbeln. Denn bisher galt es als gängig, an Nagetieren beispielsweise die Giftigkeit bestimmter Stoffe oder die Wirkung eines UV-Schutzmittels auszuprobieren.

Dr. Brigitte Rusche, Leiterin der Akademie für Tierschutz und Vizepräsidentin des Deutschen Tierschutzbundes: „Tierversuche für Kosmetik sind aus ethischer Sicht indiskutabel. Sie werden zudem von den EU-Bürgern kategorisch abgelehnt. Niemand braucht und will neue Kosmetik, wenn dafür Tiere leiden und sterben müssen. Zumal seit langer Zeit Alternativmethoden zur Verfügung stehen“.

Kommentare



Blogs