Fake-Frisur
von Stephanie Beckmann
Do It Yourself: Undercut für feige Frauen

Nicht jede Frau will für eine Trend-Frisur gleich zur Schere greifen. Ist auch nicht nötig – viele Stylings kann man auch ohne einen neuen Schnitt ausprobieren. Zum Beispiel den „Fake-Undercut“, bei dem eine Seite wirkt wie ausrasiert. Starfriseur Shan Rahimkhan zeigte uns in seinem Berliner Salon, wie der Trend-Look gestylt wird. Und Model Nora Garmann war ganz begeistert von ihrem neuen Look!

Model Alice Dellal, „Elle“-UK-Stylistin Kate Lanphear, Miley Cyrus und jetzt sogar unser aller Stil-Ikone Chloë Sevigny – der „Undercut“ ist als Trend nicht zu stoppen. Im Gegenteil, immer mehr Frauen kommen auf die Idee, sich eine Kopfseite zu rasieren. Ob kurze oder lange Haare am Ende über diese Partie fallen – der Effekt ist ganz schön krass.

Deshalb baten wir Starfriseur Shan Rahimkhan, uns eine harmlose Fake-Variante zu zeigen – ganz ohne Rasur. Auf den Laufstegen im Winter wurde diese Frisur schließlich als Styling-Trend für die kommende Saison prophezeit. Dafür wird ein Seitenscheitel gezogen und eine Haar-Partie streng nach hinten gestylt. Dazu verpasste Stylist Fabio unserem Model Nora ein tolles, mattes Make-up mit Lippen-Betonung – glamourös und cool zugleich.
 
Wie man diesen tollen Look nachstylt, verraten uns die beiden Haar- und Make-up-Experten oben im Video – viel Spaß!
 
Hier geht’s zum Beauty-Blog von Shan Rahimkhan.

Anzeige

Kommentare


Blogs