Thema

Schlanker ist nicht immer schöner
von Laura Pomer
Darf's ein bisschen mehr sein?

Promis wie Demi Moore, Nicole Richie oder Claudia Schiffer hungern sich für die Karriere gerne auf Size Zero Maße runter. Warum eigentlich? Mit ein paar Kilos mehr auf den Rippen sehen sie doch viel besser aus! STYLEBOOK hat den Foto-Vergleich.

  • Demi Moore

    1/10

    Foto: Splash News, Getty Images

    Demi Moore (51)

    Die Trennung von Ashton Kutcher (35) hat der Schauspielerin sichtlich zugesetzt. Ende 2011, als Demi die Scheidung einreichte, sah sie unglücklich, zu dünn und wesentlich älter aus. (Bild l.). Zwei Jahre später ist der Mann endgültig weg, die Kilos zurück und schwupps sieht Demi gleich um Jahre jünger aus!

Die Welt der Stars wird von einem strengen Schönheitsideal bestimmt. Wer erfolgreich sein will, braucht nicht nur Talent, sondern auch einen schlanken Körper. Und im ewigen Konkurrenzkampf um die „beste“ Figur verlieren manche scheinbar das Gefühl dafür, was ihnen wirklich steht.

Dünner ist leider eben nicht immer gleich schöner, liebe Stars! Manche von euch können ein paar Kilo mehr gut gebrauchen. Weil ihr damit deutlich frischer, jünger und einfach attraktiver ausseht!

Warum Personen, die zu stark abnehmen mitunter gleich älter aussehen, erklärt Doktor Dirk Meyer-Rogge vom Berufsverband Deutscher Dermatologen: „Die Haut wird faltiger, weil ihr das Polster fehlt.“ Die Ursache: Gerade im Gesicht verliert man bei einer Diät besonders schnell Fettgewebe. „Wer vollere Wangen hat, sieht in der Regel jünger aus  – deshalb werden Falten ja auch ,unterspritzt'“, erklärt der Hautarzt.

Warum aber zum Schönheits-Doktor rennen, wenn man das Naschen quasi vom Arzt verschrieben bekommt?! Also, Demi, Denise, Nicole und Claudia – haut ein bisschen rein!

Welche Stars uns mit ein paar Extra-Pfunden besser gefallen, sehen Sie in unserer Bildergalerie!

Anzeige




Kommentare


Blogs