Fit mit dem Smartphone
von Laura Pomer
Die zehn besten Fitness-Apps

Keine Zeit für Sport? Das Fitness-Studio ist zu teuer? Diese faulen Ausreden haben ausgedient! Ab jetzt gibt’s den Personal-Trainer nämlich fürs Handy – und der ist günstig, schafft's in fünf Minuten und macht auch den größten Sportmuffeln Beine. STYLEBOOK zeigt Ihnen die besten Fitness-Apps.

  • App auf die Matte. Fitness-Applikationen sind der Personal Trainer fürs Smartphone – und so viel günstiger als der persönliche Coach im Studio

1. Nike Training Club
Was ist es? Eine Art Online-Fitness-Studio
Beschreibung: Cardio- oder Krafttraining – die App vom Sportartikelriesen Nike kann beides. Sie wählen das gewünschte Programm oder die Muskelpartie, an der Sie arbeiten möchten, und bekommen ein Workout à 15, 30 oder 45 Minuten zur Verfügung gestellt. Bekannte Sportlerinnen machen in Intro-Videos vor, wie’s geht.
Vorteil: Outdoor-Joggerinnen dürfen sich freuen: Die Nike+ Running App, die dank GPS zurückgelegte Strecke, Dauer, Tempo und verbrannte Kalorien Ihres Laufs speichert, ist hier inklusive.
Nachteile: Je nach Netzwerk-Verbindung stützt die App gerne mal ab, so dass man sein Workout erneut beginnen muss.
Kosten: keine
Verfügbar für iPhone und Android

2. Argus
Was ist es? Ihr persönliches Fitness-Barometer
Beschreibung: Die App zählt über GPS Ihre täglich zurückgelegten Schritte und Meter, erfasst auch intensivere Bewegungen durch Sport und misst Ihre Schlafdauer. Sie brauchen lediglich Ihr Gewicht eintragen und was Sie täglich an Nahrung und Flüssigkeit zu sich nehmen. Solange Sie Ihr Handy bei sich tragen, erledigt die App den Rest von selbst. Wenn Ihr Fitness-Zustand sich in der Grafik unvorteilhaft verändert, ist das ein eindeutiges Zeichen, dass Sie wieder mehr in die Gänge kommen sollten.
Vorteil: Sie wissen nicht, was Sie kochen sollen? Auf Basis Ihrer Einträge kann Ihnen die App geeignete Lebensmittel empfehlen!
Nachteil: Bei verschiedenen Übungen (z.B. Yoga) kann es störend sein, das Handy am Körper zu tragen.
Kosten: keine
Verfügbar für iPhone und Android

3. Das 7-Minuten-Workout
Was ist es?
Ein Express-Fitmacher
Beschreibung
: Eine gute Trainingseinheit muss mindestens 30 Minuten dauern? Quatsch! dachten sich Forscher des „Human Performance Institute“ in Orlando und entwickelten ein Programm, das in sieben Minuten das gleiche leistet, wofür man sonst eine halbe Stunde braucht. In der App werden von weiblichen und männlichen Trainern 12 Übungen à 30 Sekunden vorgemacht, die nach zehnsekündigen Pausen mehrmals wiederholt werden müssen. Vorteil: Die App braucht weder Internet-Verbindung, noch Geräte.
Nachteil: Damit die Übungen in der Kürze der Zeit effektiv sein können, sind sie sehr intensiv – mit anderen Worten: anstrengend!
Kosten: knapp zwei Euro
Verfügbar für iPhone und Android

4. Charity Miles
Was ist es? Eine Fitness-App für den guten Zweck
Beschreibung: Wenn Ihr eigenes Wohlbefinden Sie nicht antreibt, wieder öfter joggen zu gehen oder aufs Rad zu steigen, dann doch bestimmt das: Die App Charity Miles sammelt nur über Ihre zurückgelegten Meter Geld, das einem wohltätigen Zweck zugute kommt. Dabei haben Sie sogar selbst in der Hand, welche Organisation unterstützt wird (beispielsweise Krebshilfe oder Tierschutz).
Vorteil: Fit werden UND helfen? Da liegt der Vorteil auf der Hand.
Nachteil: Höchstens, dass eine Internet-Verbindung nötig ist, damit der Zähler funktionieren kann.
Kosten: keine
Verfügbar für iPhone und Android

  • Die besten Fitness-Apps

    1/10

    Foto: PR

    1. NIKE TRAINING CLUB

    Wollen Sie abnehmen, mehr Kondition haben oder einfach besser in Form kommen? Bei „Nike Training Club“ wählen Sie einfach Ihren gewünschten Effekt aus

5. Zombies, run!
Was ist es? Fitness-App mit Abenteuer-Faktor
Beschreibung: Wenn kreischende Untote hinter Ihnen her wären, würden Sie Ihrem inneren Schweinehund ganz schön Beine machen, oder? Darauf baut die Jogging-App „Zombies, run“, die Ihnen mit flehenden Schreien Feuer unterm Hintern machen soll. Über Ihre Kopfhörer hören Sie die Zombies immer näher kommen, zwischendurch weist Sie eine Stimme an, Gegenstände wie Medizin oder Waffen vom Wegrand aufzusammeln, sprich: Sie müssen sich immer wieder bücken und den Lauf fortsetzen. Das Ergebnis ist ein atemloses Intervalltraining – vorausgesetzt, Sie lassen sich auf die Spielerei ein.
Vorteil: Langeweile kommt bei dieser App garantiert nicht auf.
Nachteil: Man wird evtl. schief angeschaut.
Kosten: etwa vier Euro (aktuell um 50 Prozent reduziert)
Verfügbar für iPhone und Android

6. MyFitnessPal
Was ist es? Kalorienzähler als Abnehmhilfe
Beschreibung: Die Datenbank umfasst über drei Millionen Lebensmittel und hilft, die täglichen Kalorien im Überblick zu haben. Über den Barcode-Scanner wird der Strichcode eines Produkts erkannt und hinsichtlich seiner Hauptnährstoffe – Fett, Eiweiß, Kohlenhydrate, Zucker, Ballaststoffe, Cholesterin – erklärt. Und auch Ihre eigenen Rezepte kann die App in Sachen Kalorien auseinanderhalten: Tippen Sie einfach die einzelnen Zutaten ein. Wie Sie die Kalorien wieder loswerden? Mit einer der 350 Fitness-Übungen zum Beispiel, die ebenso vorgestellt werden – samt Energieaufwand.
Vorteil: Die gestrige Pizza nagt an Ihrem Gewissen? Gezielte Übungen der App machen sie ungeschehen.
Nachteil: Ständig Kalorien zu zählen kann auf die Dauer neurotisch machen...
Kosten: keine
Verfügbar für iPhone und Android

7. Hot5 Fitness
Was ist es? Sportkurse für Eilige
Beschreibung: Sie haben fünf Minütchen über? Das reicht locker für eine kleine Fitness-Einheit – so der Grundgedanke hinter Hot5-Fitness. Doch auch für größere Zeitfenster von 25 oder 45 Minuten stellt die App Workouts zur Verfügung. Sie kann Ihre bisherige Fitness-Routine ergänzen oder als eigenständiges Trainingsprogramm funktionieren. Bock auf Yoga? Dann sind Sie bei Lehrerin „Miranda“ gut aufgehoben. Für intensives Crossfit ist Trainer „Victor“ zuständig. Wer ein Workout erfolgreich absolviert hat, bekommt Credits gut geschrieben. Die dienen als Bezahlung für weitere Trainingseinheiten.
Vorteile: Die App lässt sich mit dem FitnessPal verbinden und kann so auch den Kalorienverbrauch anzeigen.
Nachteile: keine
Kosten: keine
Verfügbar für iPhone und Android

8. Nexercise
Was ist es? Fitness-App für Battle-Fans
Beschreibung: Wer sich beim Sport gerne mit anderen misst, hat hier die ideale Motivations-App gefunden: in Nexercise treten Sie gegen Ihre Freunde an. Die Disziplinen reichen von Sit-ups über Liegestütze bis hin zu Paintball-Matches oder Kampfkunst. Und selbst wenn Sie bowlen, tanzen oder Auto fahren, rechnet das GPS-Modul die verbrannten Kalorien Ihrem Profil an. Wer besondere Leistungen vollbracht hat, bekommt von Nexercise eine Medaille verliehen. Das spornt an, denn Ihre sportliche Entwicklung können Sie und ihre Freunde online verfolgen ... Ring frei!
Vorteile: Konkurrenzdenker sparen sich die Kostenbeiträge im Sportverein.
Nachteile Gibt es höchstens für Schummler: Hier ist nichts mit Tricksen! Die App misst jede Bewegung ganz genau.
Kosten: keine
Verfügbar für iPhone und Android

9. Pilates - Barbara Becker
Was ist es?
Klassische Pilates-Übungen
Beschreibung: Schauspielerin und Fitness-Fan Barbara Becker (48) macht in dieser App 16 Kräftigungs- und Dehnungsübungen vor, die die Rückenmuskular stärken und so für eine bessere Haltung sorgen soll. Über eine Drehscheibe lassen sich einzelne Programme auswählen, je nachdem, welche spezielle Regionen man trainieren möchte. Das Ziel sind keine Muskelberge, sondern ein wohlgeformter Body. Eine Sitzung dauert eine Dreiviertelstunde, diese App ist also nichts für zwischen Tür und Angel.
Vorteil: Die Grafik sowie die Kulisse sind sehr ansprechend, die Hintergrundmusik beruhigend. Perfekt zum Abschalten!
Nachteile: Wer ein actiongeladenes Workout sucht, ist hier falsch.
Kosten: etwa 6 Euro
Verfügbar für iPhone

10. Fatburner Coach
Was ist es? Ein virtueller Diät-Coach
Beschreibung: Sie wollen fünf Kilo abnehmen, aber wissen nicht wie? Diese App begleitet Sie auf dem Weg zu Ihrem Traumgewicht. Man kann sich an einem der vorgefertigten Trainingspläne orientieren, die von Profi-Sportlern und Motivations-Coaches entwickelt wurden oder selbst sein Fitness-Level bestimmen, die Sportart aussuchen und sich ein spezielles, den eigenen Bedürfnissen zugeschnittenes Programm erstellen. Die Trainingstage können Sie frei wählen.
Vorteile: Da schleicht sich kein Schlendrian ein: Wenn Ihre sportliche Entwicklung abfällt, stellt das die App dar.
Nachteile: Die optische Aufmachung könnte etwas hübscher sein. 
Kosten: etwa 4 Euro
Verfügbar für iPhone


Kommentare


Blogs