Die Nagel-Trends vom Catwalk
von Sarah Radowitz
Ach, Lack mich doch!

Achtung, hier wurde frisch gestrichen! STYLEBOOK.de hat den Models bei den Fashion Shows mal genauer auf die Finger geschaut – und präsentiert hier die Nagel-Trends vom Laufsteg.

Designer beweisen stets ein sicheres Händchen, wenn es um die Beauty Looks, passend zu ihren Kreationen geht. Nail-Art ist dabei mindestens genauso wichtig, wie das Make-up. Die kommenden Trends: Wasserblau, Nude-Töne, Cut-Outs oder Metallic. Und, Nägel werden jetzt kurz und leicht oval bis mandelförmigen gefeilt. Eckigen Kanten waren vorgestern.

Die 7 Top-Nagel-Trends vom Catwalk:

  • Foto: ddp

    Zarte Nägel in Nude gab es z.B. bei den Shows von J.W. Anderson und Houghton zu sehen

1. Nude Töne
„Nackt“ bleibt weiterhin der stärkste Farbtrend. Nägel in Hautfarben passen einfach zu allem. Filigraner Schmuck in Gold oder mit Farbakzenten machen den Look perfekt.
So geht’s: Präzision ist alles. Zwei Schichten plus Unterlack und Überlack sind ein Muss um den perfekt, cleanen Look zu kreieren.
Tipp: Der Ton muss zum Teint passen, damit die Hände nicht zu blass wirken. Wer auf die neuen BB Nagellacke setzt, hat gleichzeitig Pflege.

  • Foto: ddp

    Cool: Nail-Art mit grafischen Elementen wie hier bei Bibhu Mohapatra

2. Grapic Nails
Ob Asymmetrische Nägel, Streifen oder Punkte – die Designer zeigen Gespür für Formen. Klare Linien, verwischte Striche, Dreiecke - erlaubt ist was gefällt.
So geht’s: Mit einem Nagellackstift kann das gewünschte Muster auf den Nagel gemalt werden – dabei dürfen alle Nägel gern unterschiedlich sein. Bei den Farben auf Schwarz, Weiß oder Silber setzen.
Tipp: Dieser Look ist was für Fortgeschrittene, denn hierfür bedarf es ein wenig an Fingerspitzengefühl und einer ruhigen Hand.

  • Foto: ddp

    Designer Yohji Yamamoto setzt auf strahlendes Tip-Ex-Weiß

3. Weiß
Weiß ist jetzt in allen Variationen erlaubt. Schimmernd, matt, mit Glitzer, in Schnee- oder Off-White. Praktisch: Weiß passt zu allen Outfits und Farben und steht sowohl dunklen als auch hellen Hauttypen.
So geht’s: Zwei bis drei Schichten Lack auftragen für perfekte Deckkraft und Gleichmäßigkeit. Überlack drüber - fertig.
Tipp: Nägel dabei lieber kürzer feilen – sonst wirkt der Look schnell billig.

  • Foto: Getty Images

    In kräftigen Farben wie Schwarz und Weiß wie hier bei Kye ist der Cut-Out-Look besonders cool

4. Cut-Outs
Die Mode macht es vor – die Fingerspitzen ziehen nach. Cut-Outs sind auf aller Hände zu sehen. Bei Kye oder Charlotte Ronson blitzte Nude durch die grafischen Aussparungen.
So geht’s: Mit Nagelklebestreifen Partien des Nagels abkleben und wie eine Schablone benutzen. Farbe aufstreichen, „ausmalen“ und gut trocknen lassen. Streifen abziehen, Überlack drüber – fertig!
Tipp: Ein bisschen üben - You-Tube Tutorials zeigen vor, wie’s geht

  • Foto: ddp

    Metallic Nägel gab es nicht nur bei Dennis Basso zu sehen - auch in Lala Berlin oder Atelier Michalsky zeigten diese bei der Fashion Week Berlin

5. Metallic
Metallic ist nicht nur DER Nagellack-Trend für die kommende Herbst/Winter Saison, sondern auch eine coole Alternative zu Schmuck, vor allem schimmernde Nägel in Silber, Bronze oder Gold.
So geht’s: Metallic-Lacke im Komplett-Look auftragen oder eine Schicht Schimmerpartikel auf farbigem Nagellack verteilen.
Tipp: Keine Scheu vor Metall-Mix an Händen und Outfit.

  • Foto: Getty Images

    Bobby Kolade zeigte bei der Fashion Week in Berlin, wie schön Wasserblau zu Knallrot aussehen kann

6. Wasserfarben
Als hätte sich die Designerwelt abgesprochen sind Wasserfarben die zurzeit wohl beliebtesten Töne der Laufstege – jedenfalls wenn es um Nägel geht. Kräftiges Blau und softes Türkis trugen auch die Models der neuen Kollektion von Designer Bobby Kolade, der während der Berliner Fashion-Week präsentierte.
So geht’s: Eine zarte, wässrige Schicht auf dem Nagel reicht meist schon aus für den Aqua Look.
Tipp: Mit dem Outfit unbedingt farbliche Kontraste setzen!

  • Michael Michalsky schickte seine Models für seine Couture-Show mit eigens kreiertem Sorbet Ton auf den Laufsteg

7. Sorbet Farben
Neben leisen Nude- und Wassertönen darf es auf den Fingern jetzt auch gern mal richtig knallen. Atelier Michalsky macht es bei seiner Show mit Sorbetfarben vor. Die passenden Töne zur sommerlichen Eis-Laune.
So geht’s: Eine doppelte Schicht Farbe auftragen. Unterschiedliche Beerentöne auf den Fingern verteilen oder farblich Kontraste zum Outfit setzen. Besonders schön: Nägel in Pistazie zu weißer Spitze.
Tipp: Unbedingt auf matte Farben setzen!
 

Anzeige

Kommentare


Blogs