US-Wahlkampf der First Ladys: Michelle Obama und Anne Romney

Foto: getty images / dpa picture-alliance / getty images

Frisur der First Ladys: die Föhnwelle
Kopf-an-Kopf-Rennen von Obama und Romney

In einem Wahlkampf sind zwei Dinge besonders entscheidend: Gutes Auftreten und Köpfchen beweisen. Michelle Obama und Ann Romney schaffen beides – mit ihrer Frisur.

  • 1/12

    Foto: getty images

    Beide wollen First Lady werden, beide tragen die gleiche Frisur: Michelle Obama und Ann Romney setzen auf Föhnwelle


Nicht nur die Präsidentschaftskandidaten wollen hoch hinaus, sondern auch ihre Ehefrauen. Das demonstrieren die mächtigen Damen mit ihrem Look: Michelle Obama (48) und Ann Romney (63) tragen Föhnwelle:

Beide lassen sich eine ordentliche Portion Volumen ins Haar pusten, toupieren die Pony-Partie leicht an und frisieren sie nach oben. Dieser Stil steht für Power und Macht.

Anzeige

Während Michelle Obama Frau Romney modisch um Längen schlägt (sie trägt spannende junge Designer, wagt Farben und Muster), sind sie bei der Frisur somit gleich auf: Die  Kontrahentinnen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen in Sachen Beauty.

Wie kommt es, dass beide Frauen einen so ähnlichen Haarschnitt tragen? Sie haben sich die Frisur von einstigen First Ladys abgeguckt – sehen Sie mehr in der Galerie.

Kommentare


Blogs