Jetzt entschlacken: Schnelle Tipps für Detox zwischendurch

Foto: Getty Images

Die schnelle After-Party-Kur
von Laura Pomer
Express-Detox für zwischendurch!

Zünftig essen, ständig naschen – und dazu immer ein Gläschen Alkohol! Weihnachten und Silvester waren ganz schön anstrengend für den Körper. Kein Wunder, dass Sie jetzt müde sind. Und vielleicht auch so aussehen? STYLEBOOK macht Sie wieder fit!

  • 1/5

    Foto: PR

    Olivenöl

    Dank des hohen Vitamin-E-Gehalts ist es ein potenter Antioxidant, der freie Radikale und Gifte aus dem Körper beseitigt. Gönnen Sie sich abends zwei Esslöffel pures Öl, so regen Sie nachts die Funktion der Leber an, unserem wichtigsten Entgiftungsorgan

Detox-Produkte gibt es auch im STYLEBOOK-Shop:

Wollen Sie auch mit voller Energie ins neue Jahr starten? Doch nach all der Feierei und Völlerei der letzten Wochen fühlen Sie sich nicht gerade wie neu geboren? Ein bisschen Verzicht tut uns jetzt gut.

Anzeige

Aber keine Sorge, dafür braucht niemand einen teuren Kur-Aufenthalt oder einen Personal Trainer zu buchen. Ein paar kleine effektive Maßnahmen und bewährte Hausmittel helfen, uns und unseren Körper neu auzufladen. Das Beste: Viele lassen sich ganz bequem in unseren Alltag integrieren.

Bewegung!
Auspowern ist ein gutes Mittel, um Giftstoffe und den Weihnachtsbraten aus dem Körper zu verbannen. Also, ab aufs Laufband, ins Fitness-Studio oder ins Schwimmbad (ja auch beim Schwimmen wird geschwitzt!). Mindestens ebenso effektiv: Yoga. Das bewusste Atmen steigert den Sauerstoffgehalt im Körper und kurbelt die Durchblutung an. Für Zwischendurch: Lassen Sie das Auto so oft wie möglich stehen und halten Sie sich viel an der frischen Luft auf, denn schon leichte Bewegung regt den Stoffwechsel an.

Massagen
Der Druck der kreisförmigen Massagegriffe mobilisiert das für den Abtransport von Giften verantwortliche Lymphsystem. Massagen gibt's nicht nur im Luxusspa. Viele Physiotherapeutische Praxen bieten 20-minütige Profi-Anwendungen schon für weniger als 15 Euro. Noch besser natürlich, wenn der Partner ein Talent fürs Massieren hat. Nach der Massage geht's...

... ins Dampfbad oder die Sauna
Das unterstützt die durch die Massage angeregte Ausfuhr der Giftstoffe über die Haut. Dank der großen Hitze öffnen sich die Poren, über den Schweiß werden die Giftstoffe aus dem Körper transportiert. Bürstenmassagen unterstützen die entgiftende Wirkung. Und nach der Sauna...
 
... viel trinken
Damit meinen wir jetzt nicht Glühwein, Schampus und Bier. Davon hatte unsere Leber jetzt genug. Die Gifte, die Sie sich in den letzten Wochen mit reichlich Alkohol und fettem Essen zugeführt haben, gilt es auszuschwemmen. Trinken Sie gerade jetzt die berühmten zwei, besser drei Liter Wasser oder ungesüßten Kräutertee über den Tag verteilt. Verzichten Sie wenigstens ein paar Tage auf Alkohol. Und machen Sie mal Kaffee-Pause, also keine koffein- und teeinhaltigen Getränke konsumieren. Die entziehen dem Körper nämlich zusätzlich wertvolle Feuchtigkeit.

Essen Sie viel frisches Obst und Gemüse
Beschränken Sie sich nach der Völlerei der Festtage auf frisch gekochte Speisen ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe und verzichten Sie auf tierische Fette und rotes Fleisch. Stattdessen: Obst und Gemüse sind mit ihren enthaltenen Vitaminen und Antioxidantien jetzt genau das Richtige. Lassen Sie einfach mal die Finger von Weißmehl-Produkten, von Süßigkeiten sowieso. Hülsenfrüchte, Nüsse und Vollkornprodukte liefern genug Ballaststoffe, die die Verdauung anregen. Und wer sich traut, verzichtet einige Tage komplett aufs Essen – und begibt sich gleich ins Fasten.

Noch mehr Detox-Turbo-Tipps finden Sie in unserer Bildergalerie!


Kommentare


Blogs