Von Neid keine Spur
Darum lieben jetzt alle dieses Model

Das schwedische Model Sabina Karlsson entspricht nicht mehr den gängigen 90-60-90-Anforderungen im Business. Früher spindeldürr sind heute ihre Markenzeichen: Volle Rundungen und süße Sommersprossen. Doch mit dem Begriff Plus Size hat sie so ihre Probleme.

Eine wilde rote Haarmähne und jede Menge Sommersprossen – Sabina Karlsson passt bereits dank ihres ungewöhnlichen Looks nicht so recht in die klassische Modelschublade. Doch nach jahrelanger harter Workout-Routine und einer strengen Diät krempelte sie ihr Leben einfach um, und das ziemlich erfolgreich.

  • Model Sabina Karlsson

    Foto: getty images

    Model Sabina Karlsson wehrt sich gegen Mager-Ideale in der Modelbranche – genauso wie gegen das Plus-Size-Etikett

Keine Diätdrinks
Bereits im zarten Alter von vier Jahren startete Sabina Karlsson ihre Modelkarriere. Mit 17 musste sie bereits hart an ihrer Figur arbeiten. Dreimal am Tag machte sie Sport, um den Branchenidealen zu entsprechen. Das zahlte sich aus: Sabina lief für Labels wie Armani, Jean Paul Gaultier und Betsey Johnson über den Laufsteg.

TBT when I was around 10 years old and worked for @ahlens 👧🏽#nogingeremojim

Ein von Sabina (@thesabinakarlsson) gepostetes Foto am

Irgendwann wollte der Rotschopf so nicht mehr weitermachen und entschied sich 2010, ins Plus-Size-Segment zu wechseln – die richtige Entscheidung. Im Interview mit „InStyle“ gestand sie: „Ich bin so viel glücklicher.“ Heute kann sie sogar ihren Kaffee mit Milch trinken, offenbar ein No-Go während ihrer dünnen Modeltage.

Lady in Black ⚫️ @rebdolls #jagmodels#mixed

Ein von Sabina (@thesabinakarlsson) gepostetes Foto am


Starkes Statement
Obwohl Jobs für Plus-Size-Model Sabina Karlsson inzwischen entspannter ablaufen, muss die Branche ihrer Meinung nach noch einen langen Weg gehen. Vom Begriff „Trend“ im Zusammenhang mit Plus-Size-Models hält die Rubensfrau nicht viel, denn die kurvigen Ladys werden nicht einfach verschwinden. „Es wird einfach größer und größer werden und Menschen mit unterschiedlichen Körpertypen werden mehr akzeptiert werden“, erzählte sie „Elle“.

Der Erfolg gibt Sabina Karlsson jedenfalls recht, denn erst kürzlich zog sie einen Deal für eine Kampagne mit „Milk Makeup“ an Land. Auch bei Instagram kommt das außergewöhnliche Model an und kann stolze 19.100 Abonnenten sein Eigen nennen. „Du bist wundervoll“, kommentierte kürzlich ein User Karlssons neues Kampagnenbild. Recht hat er!

Milk Makeup's Latest Campaign is out 💋💥 I'm so excited to be a part of it!! #makeup #mixed #freckles

Ein von Sabina (@thesabinakarlsson) gepostetes Foto am

Anzeige

Blogs