Side Swept: DIE Promifrisur des Jahres 2012

2012 trugen ALLE „Side Swept“
Die beliebteste Frisur des Jahres!

Der „Side Swept” war DIE Frisur des Jahres. Vor allem zu Abendroben legten die Stars 2012 alles auf eine Seite. STYLEBOOK weiß, wer den Look trug – und vor allem, wie man ihn nachstylt...

  • 1/14

    Foto: Getty Images

    So sieht ein „Side Swept“ von hinten aus! Die Haare eindrehen, bevor man sie über die Schulter legt – das gibt noch mehr Halt. Stacy Keibler...

Der größte Haartrend 2012 war ganz schön einseitig: Bei der Oscar-Verleihung, bei Film-Premieren oder Mode-Partys – alle trugen „Side Swept“. Das heißt: Tiefer Seitenscheitel und dann alle Haare über EINE Schulter gelegt. Die können lockig sein, sleek oder in sanften Wellen fallen... Der Look ist also einseitig und vielseitig zugleich.

Versprochen: Ist ganz einfach! Bitte unbedingt nachstylen. So geht's:

Schritt 1: Das handtuchtrockene Haar über Kopf föhnen. So entsteht (noch) kein Scheitel, die Haare bekommen aber schön viel Volumen.

Schritt 2: Einen TIEFEN Seitenscheitel ziehen und das Haar über die „gegenüberliegende“  Schulter legen.
 
Schritt 3: Die Richtung der Frisur mit etwas Gel modellieren. Dann das Haar seitlich am unteren Hinterkopf mit Haarnadeln fixieren. Entweder dezent – oder offensiv, mit großen Schmuck-Klammern. Toll zu feierlichen Anlässen! Noch mehr Halt geben einzeln eingedrehte und festgesteckte Strähnchen.

Anzeige

Schritt 4: Ordentlich Haarspray drauf!

Kommentare


Blogs