Cellulite-Alarm bei Katherine Heigl & Co.
Auch Promis sind nur Menschen

Wellen sind nur am Strand beliebt, nicht aber an Oberschenkeln, Hüften und am Po. Doch fast jede Frau hat Cellulite-Dellen, 80 bis 90 Prozent der weiblichen Bevölkerung kämpft gegen Orangenhaut. Sogar Hollywoodstars!

  • 1/7

    Foto: Bulls

    Nicht einmal ein Topmodel ist vor Cellulite gefeit. Cindy Crawford (46) hat die Dellen auf den Beinen und ist trotzdem in Shorts unterwegs, hier mit ihrer Tochter Kaia. Finden wir super!

Ein paar Rundungen an den richtigen Stellen können extrem sexy sein: ein knackiger Hintern, schöne Hüften, eine feste Taille. Weniger hoch in der Gunst stehen allerdings die kleinen, wabbeligen Krater abwärts des Bauchnabels.

Anzeige

Cellulite gehört zu den meist bekämpften Schönheitsmakeln. Diäten, Lymphdrainage, gezieltes Training – Frauen werden nicht müde, den unliebsamen Dellen zu Leibe zu rücken.

Ein Kampf gegen Windmühlen. Orangenhaut ist meist das Ergebnis eines schwachen Bindegewebes und hat nur selten etwas mit Übergewicht zu tun, wohl aber mit schwankenden Hormonen und Erbanlagen. 

Selbst Stars wie Katherine Heigl (33), die regelmäßig Sport treiben, rank und schlank sind, haben mit einer unebenen Rückansicht zu kämpfen. Und nicht einmal mehr ein jugendliches Alter schützt vorm Steppdecken-Look, wie Schauspiel-Küken Mischa Barton (26) erst kürzlich an einem Filmset unter Beweis stellte.

Sellen Sie sich vor: Sogar „Sexiest Woman Alive“ (Titel 2006) Scarlett Johansson hat Cellulite! Und sicher noch viele weitere Frauen, die allgemein als begehrenswert gelten, denn bei diesem Thema sind sie alle „nur“ Frauen und den Launen der Natur ausgeliefert.

Also einfach mal durchatmen, entspannen und Po mal Po sein lassen – Stepp ist schließlich einer der größten Trends der kommenden Saison!

Kommentare


Blogs