Thema

Was bringen Blutegel, Mayonnaise, Vogelkacke...
Die verrückten Beauty-Tricks der Stars im Check

Promi-Ladys wie Scarlett Johansson (30), Victoria Beckham (41) oder Salma Hayek (49) sind nicht bloß mit guten Genen gesegnet: Für ein jugendliches Aussehen lassen sie sich richtig ‘was einfallen! STYLEBOOK.de verrät, zu welchen ungewöhnlichen Mittelchen die Stars greifen und hat Experten gefragt, ob sie funktionieren.

Dass Supermodel Cindy Crawford (49) scheinbar nicht altert, ebenso wenig wie Schauspielerin Catherine Zeta-Jones (45), hat also nichts mit Botox zu tun: Angeblich steht ihr Wundermittel für tolle Haut im Lebensmittelladen. Und andere prominente Damen sind da sogar noch erfinderischer: Lady Gaga (29) beispielsweise mogelt im Kampf gegen Falten mit Bastelbedarf!

Von Blutegeln bis hin zu Vogel-Exkrementen – die Beauty-Hilfsmittel der Promi-Damen sind ziemlich ungewöhnlich. Ob sie wirklich etwas bringen oder so idiotisch sind, wie sie klingen: STYLEBOOK.de fragte bei Experten nach! 

  • Lady Gaga

    Foto: Getty Images

    Tesafilm gegen Falten

    Lady Gaga „liftet“ sich selbst – mit Klebeband! Wie sie „Daily Mirror“ verriet, zieht sie schlaffe Haut um die Augen straff und klebt sie am Haaransatz fest.

    Das funktioniert! „Allerdings handelt es sich nicht wirklich um Tesafilm, sondern eine Art farbloses, medizinisches Tape“, weiß Miriam Jacks, National Make-up Artist bei L'Oréal Paris. „In Hollywood benutzt man es sehr viel, um Gesichter straff zu zaubern.“ Das Ergebnis halte für mehrere Stunden

  • Catherine Zeta-Jones

    Foto: Getty Images

    Erdbeeren als Zahnpasta

    Catherine Zeta-Jones putzt sich die Zähne mit Erdbeerpüree. „Saft und Fruchtfleisch der Erdbeere enthalten Apfelsäure, die Verfärbungen auf den Zähnen aufhellen kann“, erklärte sie der britischen „Daily Mail“.

    Das funktioniert! Ferner soll das enthaltene Vitamin C Ablagerungen aus den Zahnzwischenräumen entfernen können – dafür brauchen die Früchte jedoch nicht auf die Zahnbürste geschmiert werden. „Es genügt, Erdbeeren einfach zu essen und gründlich zu kauen,“ rät der Münchner Hautarzt Dr. Timm Golüke

  • Victoria Beckham

    Foto: Getty Images

    Nachtigall-Mist für jugendliche Haut

    Vogelschei*** mag man weder auf der Windschutzscheibe, noch auf der Jacke haben. Victoria Beckham hingegen schmiert sie sich ins Gesicht, um gegen (Alters-)Flecken vorzugehen, berichtet die britische „Daily Mail“. Gesichtsmasken mit Nachtigall-Exkrementen haben als sogenanntes „Geisha-Facial“ in Japan seit Jahrhunderten Tradition.

    Das funktioniert – aber: „Man muss das asiatische Schönheitsideal bedenken: sehr blasse Haut“, erklärt Dr. Golüke. Entsprechend schätzten Japanerinnen das Extrakt des Vogelkots für seine aufhellende, peelende Wirkung. Dadurch würden Flecken aufgehellt, so aber auch der Rest der Gesichtshaut

  • Halle Berry

    Foto: Getty Images

    Kaffeesatz als Körperpeeling

    Wie „Cosmopolitan“ berichtet, wäscht sich Halle Berry (49) gerne mit einer selbst angerührten Rezeptur: einer Art Duschpeeling, bestehend aus Kaffeesatz und Seife. Das soll für streichelzarte Haut sorgen

    Das funktioniert! „Einerseits peelt Kaffeesatz abgestorbene Hautschüppchen ab“, erklärt Dr. Golüke, „andererseits steigert das Koffein die Durchblutung der Haut, die dadurch erfrischt wirkt“

  • Suki Waterhouse

    Foto: Getty Images

    Limonade als Shampoo

    Für ihre sexy Beach-Waves setzt Model Suki Waterhouse (23) auf eine klebrige Haarspülung: Cola. „Mein Haar sieht danach aus als wäre ich durch den Amazonas gelaufen“, verrät sie gegenüber „US Weekly“.

    Das funktioniert! „Das liegt am enthaltenen Zucker“, weiß der Berliner Friseur Michael Manthei. Ähnlich wie Salz habe es eine festigende Wirkung auf die Haare – „früher hat man sich deshalb Spray aus Wasser und Zucker angemischt.“ Blonden Frauen würde er von der Cola-Spülung jedoch abraten, das könnte das Haar kurzfristig verfärben

  • Demi Moore

    Foto: Getty IMages

    Blutegel gegen Augenringe

    In der Talkshow von David Letterman (68) erzählte Schauspielerin Demi Moore (52), dass sie sich regelmäßig Blutegel ins Gesicht setzen lässt. Sie sollen die Haut entgiften und dunkle Ringe unter den Augen verschwinden lassen.

    Das funktioniert! „Nicht grundlos gibt es Medizinische Blutegel, etwa gegen Krampfadern,“ bestätigt Miriam Jacks. Diese Maßnahme aber bitte höchstens von einem Experten durchführen lassen

  • Zoë Saldaña

    1/2

    Foto: Getty Images

    Mayonnaise-Haarkur

    Wie das Online-Magazin „Byrdir“ weiß, trifft sich die schöne Zoë Saldaña (37) alle paar Monaten mit ihren Schwestern zum Beauty-Tag mit Mayonnaise-Maske – das soll die Mähne wieder zum Glänzen bringen.

    Funktioniert‘s? Manthei glaubt schon, schließlich soll das Öl aus der Mayonnaise für Glanz sorgen, die Eier das Haar aufbauen und die Oberfläche glätten. „Ich würde trotzdem zur Haarkur raten“, so der Friseur, „Profi-Produkte sind besser auf die Haarbedürfnisse abgestimmt und machen weniger Sauerei“

  • Scarlett Johansson

    Foto: Getty Images

    Apfelessig gegen Pickel

    Gegenüber „Contactmusic“ verriet Schauspielerin Scarlett Johannson ihr Natur-Rezept gegen Hautunreinheiten: Apfelessig. „Als Gesichtswasser ist es etwas zu scharf, hilft aber super gegen Pickel.“

    Das funktioniert! Das liegt an der desinfizierenden, austrocknenden Wirkung des Apfelessigs. „Jedoch ist dieser auch sehr aggressiv und sollte nicht eingeatmet werden oder in die Augen gelangen,“ warnt Miriam Jacks. Wenn Sie es also ausprobieren: Bitte vorsichtig mit einem Wattepad und nur direkt auf den Pickel angewendet

  • Kate Hudson

    Foto: Getty Images

    Eiswürfelbad für den Strahleteint

    Hat Schauspielerin Kate Hudson (36) mal zu lange gefeiert, tunkt sie ihr müdes Gesicht in einen Kübel voller Eiswürfel – das erzählte sie dem Online-Magazin „DailyMakeover“. Ruck zuck sieht sie ausgeschlafen und frisch aus.

    Das funktioniert! Immerhin sorgt ein ordentlicher Kälteschock für das Zusammenziehen der Poren und einen prallen rosigen Teint. Aber: „Zu starke Kälte kann zu Erfrierungen auf der Haut führen,“  warnt der Frankfurter Dermatologe Dr. Adam Pomer. Je nach Schwere werden die Verletzungen durch rote Flecken sichtbar oder bilden schlimmstenfalls eine Art Brandblasen

  • Emma Stone

    Foto: Getty IMages

    Traubensaft als Bodylotion

    Emma Stone (26) riecht den ganzen Tag nach Trauben, verriet sie dem Portal „BeYouthful“. Angeblich presst sie die Früchtchen aus und reibt sich nach dem Duschen damit ein – das soll die Haut mit Feuchtigkeit versorgen

    Das funktioniert! „Traubenkernöl wird ja auch viel in der Kosmetik verwendet“, erklärt Miriam Jacks, „dank seiner pflegenden Vitamine und feuchtigkeitsspendenen Eigenschaften“

  • Cindy Crawford

    Foto: Getty Images

    Milch als Moisturizer

    Supermodel Cindy Crawford sieht mit ihren 49 Jahren so jung aus, wie manch eine Dreißigjährige. Ihr Geheimnis, dem Online-Magazin „Hudabeauty.com“ zufolge, ist ein Spray aus Wasser und Milch. Das sprüht sie sich angeblich mehrmals täglich ins Gesicht.

    Funtioniert‘s? „Milchbäder sollen die Haut zwar frischer aussehen lassen“, räumt Miriam Jacks ein, „aber nach einer Weile riecht Milch ein wenig sauer.“ Besser, feuchtigkeitsspende Sprays verwenden, die das Make-up nicht verschmieren lassen


Anzeige

Kommentare


Blogs