Zu dunkel, zu viel…
von Stephanie Neubert
Achtung! Falsches Make-up lässt Sie alt aussehen

Klar, zum Star-Dasein gehört es, vor Auftritten stundenlang geschminkt zu werden und immer wieder neue Trends auszuprobieren. Aber manchmal liegen selbst stilsichere Promis wie Jessica Alba (32) oder Scarlett Johansson (28) daneben und machen sich mit dem falschen Make-up älter als sie sind.

  • Jessica Alba

    1/6

    Foto: Getty Images

    Jessica Alba

    Als California-Girl gefällst du uns besser, liebe Jessica! Die Schauspielerin wirkt mit den schwarz umrandeten Katzenaugen und blutroten Lippen (rechts) unnatürlich und älter als 32. Das macht sie jünger: Statt das ganze Auge zu betonen, nur die oberen Wimpern tuschen und einen Schwalbenschwanz-Lidschstrich ziehen, das öffnet den Blick. Der frische Roséton auf den Lippen lässt Jessica viel freundlicher aussehen (links)

Normalerweise tun Hollywood-Stars alles dafür, um jung und frisch auszusehen. Leider gelingt das nicht immer... immer. Aktuellstes Beispiel: Jessica Alba. Als wir sie gerade während eines Werbedrehs in Hollywood gesichtet haben, wirkte sie mindestens fünf Jahre älter. Der Grund: Sie war viel zu dunkel und extrem geschminkt. Das Make-up im Vampir-Stil mit schwarzen Katzenaugen und blutroten Lippen wirkte wie aufgesetzt an ihr. Schade, Jessica!

Auch Scarlett Johansson, Heidi Klum (40) und Jennifer Lawrence (22) greifen öfter mal zu tief in den Make-up-Topf und sehen damit unnatürlich und viel älter aus. Häufige Fehler: Zu viel Foundation, zu viel Mascara, zu dunkle Lidschatten und zu dunkle Lippentöne.

Die goldene Regel, um ein paar Jahre wegzuschummeln: Weniger ist mehr. Das gilt auch bei der Grundierung. Wer es mit Foundation und Puder übertreibt, läuft Gefahr, dass kleine Fältchen und Poren betont werden. Außerdem entscheidet beim Make-up die richtige Farbwahl darüber, ob eine Frau jünger oder älter erscheint. Dunkler Bronzepuder macht den Teint oft fahl und müde. Besser sind frische Rosé- oder Pfirsichtöne. Highlighter ist ein echtes Make-up-Wunder. Glanzpunkte auf Wangen, Nasenrücken und Stirn lassen den Teint strahlend frisch aussehen. Auch dunkle Lidschatten drücken auf die Augen und verschließen sie optisch. Dagegen bringen zarte, natürliche Töne mit Schimmerpartikeln sie richtig zum Leuchten. Da die Lippen im Alter zunehmend schmaler werden, sollten Sie sich von dunklen Rot- und Brauntönen langfristig verabschieden und frische Rosé- oder Koralltöne benutzen.

Anzeige

Kommentare


Blogs