Natürlich attraktiv!
Diese Stars halten nichts von Botox und Co.

Hat sie oder hat sie nicht? Diese Frage beschäftigt uns bei vielen Promis. Der Jugendwahn in Hollywood verwandelt einige Stars in regelrechte Botox-Monster. Die Schauspielerinnen Kate Winslet (35), Rachel Weisz (41) und Emma Thompson (52) wollen das ändern.

  • 1/15

    Foto: dpa Picture-Alliance

    Natürliche Promi-Schönheiten

    Kate Winslet (35), bekennende Anti-Botox-Anhängerin hat jetzt eine Liga gegründet, die dem Schönheits-OP-Wahn den Krieg erklärt


Mutige Kate Winslet: Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Rachel Weisz und Emma Thompson hat sie die „British Anti-Cosmetic Surgery League“ (zu deutsch: Anti-Schönheits-OP Liga) gegründet. Deren Botschaft lautet: „Sag nein zu Botox und ja zu Falten!“

Oscar-Preisträgerin Winslet betont selbst immer wieder in Interviews, dass sie jegliche Form kosmetischer Chirurgie ablehne. „Das ist unmoralisch“, sagte die Schönheit dem britischen „Daily Telegraph“ auf die Frage nach dem Anlass der Initiative. „Ich bin Schauspielerin und will mein Gesicht nicht einfrieren lassen“, so Winslets Kampfansage gegen die Botox-Epidemie in Hollywood.

Anzeige

„Ich bin Schauspielerin und will mein Gesicht nicht einfrieren lassen.“

Kate Winslet über Botox

Unterstützung bekommt sie von Oscar-Preisträgerin Emma Thompson: „Die ganze Branche ist von diesem Verjüngungsvirus befallen, wo jeder mit 60 wie 30 aussehen muss“, sagte die Schauspielerin dem „Telegraph“, „ich habe diese Schwindelei nicht nötig.“

Tatsächlich kann zu viel Botox der Karriere schaden. Schauspielerin Nicole Kidman (43) legt ihr Gesicht regelmäßig mit dem Nervengift lahm. Ihr starrer Ausdruck soll sie bereits die ein oder andere Charakter-Rolle gekostet haben. Natürlich gealterte Stars wie Meryl Streep und Helen Mirren, beide jenseits der 60, sind dagegen nach wir vor gut im Geschäft.

Rachel Weisz fasst zusammen: „Ein bisschen Unvollkommenheit ist doch viel interessanter. Menschen, die zu perfekt aussehen sind doch einfach nicht sexy und schön.“

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs