Moderatorin Anastasia Zampounidis
Sie erraten nie, wie alt sie schon ist!

Moderatorin Anastasia Zampounidis wurde dem Fernsehpublikum 1999 bekannt, als sie erstmals für den Musiksender MTV moderierte. Verblüffend: Selbst 17 Jahre später sieht Anastasia noch immer so jugendlich frisch aus wie damals. Wie macht sie das bloß?

Kaum zu glauben, aber die Moderatorin wird im Dezember 48 Jahre jung. Nix da Botox! „Ich verzichte konsequent auf Zucker“, erklärt Anastasia Zampounidis jetzt dem Magazin „RTL Exclusiv Weekend“ ihr Beauty-Geheimnis. Für sie ist der Zucker-Verzicht DIE Anti-Aging-Waffe schlechthin. Zuckerkonsum würde Entzündungen im Körper fördern so Anastasia. Die Folge: Schlechte Haut und der Alterungsprozess in der Haut wird dadurch angekurbelt.

Anzeige: Damit verlieren auch Sie langfristig die Lust auf Zucker!

  • Anastasia Zampounidis

    Foto: getty images

    Anastasia sieht nicht wie ihre wahres Alter (47), sondern locker 15 Jahre jünger aus. Hier im Juni diesen Jahres bei der Fashion Week in Berlin

  • Anastasia Zampounidis

    Foto: dpa picture-alliance

    Kaum ein Altersunterschied: Anastasia vor 11 Jahren

Phänomen Glykation
Tatsächlich gibt es den Prozess der Haut-Verzuckerung. Experten sprechen dann von Glykation, die „Karamellisierung“ oder „Verzuckerung“ der Gewebefasern. Ist der Blutzuckerspiegel häufig erhöht, kann das dazu führen, dass Proteine sich mit Zuckermolekülen verbinden und miteinander verkleben. Durch diese biochemische Reaktion entstehen sogenannte AGEs (Advanced Glycation Endproducts), die der Körper als „nicht normal“ identifiziert und gegen die er Antikörper produziert. Die Folge: Entzündungsreaktionen, die mit einer Verhärtung von Kollagenfasern einhergehen und die Zellfunktion stören. Dadurch verliert die Haut an Elastizität und wird anfälliger für Faltenbildung und Risse.

Mittlerweile wird eifrig erforscht, wie sich dieser Prozess aufhalten lässt. Auf das erste Wundermittel gegen die Verzuckerung der Haut wird noch geforscht. Doch man kann bereits selbst etwas tun, damit die Haut so prall und jung bleibt wie bei Anastasia Zampounidis

Das hilft jetzt schon!
► Konsumieren Sie Zucker in Maßen! Ihn ganz aus der Ernährung zu streichen, ist nicht zu empfehlen. Schließlich enthalten auch gesunde Lebensmittel wie Obst und vereinzelte Gemüsesorten Zucker. Versuchen Sie jedoch, unnötige Extra-Portionen zu vermeiden. Seien Sie vor allem bei Fertiggerichten und -saucen vorsichtig: Sie enthalten Unmengen von verstecktem Zucker.

► Ernähren Sie sich antioxidantienreich! Gegen jede Form von Entzündungen in der Haut, die Falten begünstigen können (Sonne, Luftverschmutzung, Lebensmittel) helfen Antioxidantien. Reich davon sind Lebensmittel wie grüner Tee, Vitamin-C-haltiges Obst und Gemüse, beispielsweise Granatäpfel, Zitrusfrüchte und Paprika.

► Verwenden Sie eine antioxidative Pflege!Cremes mit aktiven antioxidativen Inhaltsstoffen, beispielsweise Fruchtsäuren, Vitamin C oder Retinol, liefern Ihrer Haut einen gewissen Schutz gegenüber freien Radikalen, denen Sie im Alltag begegnen. Achtung: Mit der Anwendung von Fruchtsäuren sollte man im Sommer vorsichtig sein. Wenn man davon zu viel verwendet, ist die Haut schlechter geschützt und man kann eine unregelmäßige Bräune bekommen.

Anzeige


Blogs