Aniston, Stefani & Co.
In Hollywood wird’s jetzt tiefgründig!

Jennifer Aniston (42), Gwen Stefani (42), Rosie Huntington-Whitley (24) & Co.: Jetzt zeigen die Promi-Ladys auf dem roten Teppich viel Dekolleté. Doch nicht jeder versteht es, diese tiefen Einblicke richtig in Szene zu setzten.

  • 1/9

    Foto: Splash NEws

    Kate Moss im Mini-Dress mit tiefem Ausschnitt. Zu viel? Nein! Mit Herren-Blazer und blickdichter Strumpfhose geht's

Auf dem Frauen-Award des „Elle“-Magazins geizte sie nicht mit ihren Reizen, bewies, dass sie auch mit 42 Jahren  noch ein straffes Dekolleté am Start hat. Hut ab!

Anzeige

Aber: Mrs. Aniston griff leider ein wenig zu tief in die Selbstbräuner-Tube. Das wirkt etwas billig.
 
Da hätte sich der Star lieber eine Scheibe von Sängerin Gwen Stefani abgeschnitten. Die zeigte bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes in einem schwarzen Overall ihr alabasterfarbenes Dekolleté. Edel!
 
Auch Rosie Huntington-Whitley weiß, wie das Spiel mit der nackten Haut geht. In einer langen, schlichten Seidenrobe in dezentem Blau darf ihr Ausschnitt gerne bis zum Bauchnabel reichen. Denn als Regel gilt: Je tiefer das Dekolleté, desto schlichter sollte das Outfit sein.
 
Kate Moss, Pippa Middleton & Co: In der Fotogalerie sehen Sie mehr Stars und ihre Dekolletés. STYLEBOOK erklärt, wem es steht und wem nicht.

Wählen Sie außerdem Ihren Lieblings-Ausschnitt auf Facebook!


 
 

Kommentare


Blogs