Scarlett Johansson und Jessica Biel tragen die Hitchcock-Frisur

Alle tragen die Hitchcock-Tolle Keine Frisur zum Gruseln!

Alfred Hitchcock ist wieder schwer angesagt: Nicht nur mit zwei aktuellen Filmen, sondern auch auf den Köpfen der Hollywood-Ladys: Scarlett, Jessica & Co. zwirbeln ihre Haare bevorzugt so wie einst die Musen des Kultregisseurs in den 60ern.

  • 1/5

    Foto: getty images

    Hitchcock-Blondine Janet Leigh: Ihre größte Rolle hatte sie als Sekretärin Marion Crane in „Psycho“, die in der legendären Duschszene erstochen wird. Jetzt kehrt der Charakter und ihre Frisur nach Hollywood zurück

So gelingt die Hitchcock-Gedächtnis-Welle! Schaumfestiger ins Haar kneten, einzelne Partien auf extra große Klettwickler drehen, föhnen. Dann über Kopf ausschütteln, tiefen Seitenscheitel ziehen, strähnchenweise die Enden eindrehen und mit Klammern im Nacken und am Oberkopf feststecken. Für den perfekten Hitchcock-Musen-Look müssten Sie jetzt nur noch Ihre Haare Aschblond färben, denn der Kultregisseur war besessen von dieser Haarfarbe.

Thomas Helbing Stylebook,
Redaktion

Mit der Produktion „Hitchcock“ leben auch die Musen des Kultregisseurs wieder auf: In dem Streifen, der von der Ehe des Regisseurs während des Drehs zu seinem Klassiker „Psycho“ (1960) handelt, spielt Scarlett Johansson Janet Leigh, Jessica Biel mimt Vera Miles.

Anzeige

Offensichtlich haben die beiden Schauspielerinnen ihre Rollen so verinnerlicht, dass sie mittlerweile auch privat den Look der Hitchcock-Ladys pflegen: Sowohl Johansson wie auch Biel zeigten sich zuletzt in der Öffentlichkeit mit der typischen Hitchcock-Welle – toupierter Hinterkopf, Haare im Nacken zusammengesteckt, Pony zur Tolle frisiert – und sie haben auch andere Hollywood-Beautys mit dem Retro-Look angesteckt.

Hitchcock wäre sicher entzückt!

Kommentare



Blogs