5 Dinge, die Sie über Make-up-Grundierung wissen sollten
von Julia Wagner
It‘s Prime Time

Primer galten lange als Geheimtipp von Visagisten für das perfekte Make-up. Heute gibt es die Produkte für einen makellosen Teint in jeder Parfümerie. Doch wie wendet man die Wunderwaffe richtig an? STYLEBOOK hat bei einer Expertin nachgefragt.

  • Foto: PR

    1. „Studio Secrets" von L‘Oréal: Mattiert den Teint, zieht schnell ein und duftet angenehm. Mit LSF 25, ca. 8 Euro // 2. „Mister Mat“ von Givenchy: Wirkt wie ein Weichzeichner für das Gesicht. Ca. 30 Euro // 3. „Skin Flash Primer" von Dior: Zaubert im Nu einen strahlenderen Teint. Praktisch ist der integrierte Pinsel, ca. 42 Euro // 4. „Foundation Primer" von Laura Mercier: Die ölfreie, leicht rosa Textur ist ideal bei sehr fahlem Teint. Ca. 38 Euro // 5. „Sheer Illuminating Base“ von Chanel: Fixiert das Make-up perfekt und lässt den Teint zarter aussehen. Ca. 43 Euro // 6. „Prep + Prime" von MAC: Sehr angenehme Textur, die die Haut sofort weich und ebenmäßiger macht. Ca. 27 Euro // 7. „Idealist Even Skintone Illuminator" von Estee Lauder: Wirkt wie ein Highlighter und zaubert dank Glitzerpartikel den Teint strahlender. Ca. 105 Euro // 8. „Fluid Master Primer" von Giorgio Armani: Glättet kleine Fältchen. Ca. 45 Euro // 9. „Optischer 5 sek Retuschierer" von Garnier: Glättet kleine Fältchen und Hautunebenheiten. Ca. 12 Euro // „Instant Anti-Age Smoother" von Maybelline Jade: Bereitet die Haut ideal auf das Make-up vor. Ca. 10 Euro

Profis schwören ja schon längst auf die Grundierung unter der Grundierung –  doch erst jetzt werden die sogenannten Primer auch alltagstauglich. Immer mehr Produkte versprechen mittlerweile einen makellosen Teint. Und ehrlich, wollen wir den nicht alle haben?

Was ein Primer genau ist und ob sich ein weiterer Griff ins Beautyschränkchen überhaupt lohnt, wissen jedoch nur die wenigsten von uns. STYLEBOOK hat bei Expertin Christina Vacirca, Senior Make-up Artist von MAC, nachgefragt.

Der Look zum Nachshoppen:



1. Was genau ist ein Primer?
Ein Primer ist eine Make-up-Grundierung, die Hautunebenheiten retuschiert, Fältchen auffüllt, Poren minimiert und das Make-up haltbarer und makelloser macht. Er wird nach der Tagespflege und unter der Foundation aufgetragen.

2. Braucht Frau tatsächlich jeden Tag einen Primer?
Nein. Ein Primer ist aber dann unverzichtbar, wenn das Make-up zu einem speziellen Anlass besonders makellos aussehen soll und sehr lange halten muss. Einige neue Produkte mit „verjüngender“ Wirkung können für einen Sofort-Anti-Age-Effekt aber auch jeden Tag unter dem Make-up angewendet werden.
 
3. Ist Primer für jeden geeignet?
Grundsätzlich ist er für jeden Hauttyp geeignet, da er über der individuellen Pflege aufgetragen wird und diese nicht ersetzt. Wer allerdings sehr starke Hautunreinheiten hat, sollte besser keinen Primer verwenden und sich ausschließlich auf die vom Hautarzt empfohlene Pflege konzentrieren.

4. Wie trägt man Primer auf?
Er kann ganz einfach wie eine Creme aufgetragen werden. Unbedingt sparsam anwenden, da sonst die Foundation nicht mehr gut haftet. Ein erbsengroßer Klecks reicht.

5. Worauf sollte man beim Kauf eines Primers achten?
Farbloser Primer passt generell immer. Bei sehr fahlem Teint ist ein Produkt mit rosa Pigmenten und lichtreflektierenden Inhaltsstoffen ideal. Es ist außerdem empfehlenswert, nicht unbedingt zum günstigsten Produkt zu greifen. Immerhin wird das Produkt auf dem ganzen Gesicht großflächig aufgetragen – da ist es wichtig, dass die Inhaltsstoffe hochwertig sind.

Anzeige


Kommentare


Blogs