Samsung Digital Lifestyle Stylebook Logo

Echte Bett-Geschichten auf Twitter
Sex-Bloggerin sorgt für Aufregung

Was passiert, wenn Frauen ihre geheimsten Sex-Storys auspacken? Eine Bloggerin fragte ihre weiblichen Follower auf Twitter nach ihren wildesten Geschichten rund ums Bett. Und sorgt damit bei der Männerwelt für gemischte Gefühle...

Ich will eure besten Schlampen-Storys hören. Schickt sie mir und ich veröffentliche sie – anonym natürlich“, so die Aufforderung von Sex-Bloggerin Dami Olonisakin auf Twitter. Das ließen „Olonis“ weibliche Follower sich nicht zweimal sagen.

  • Dami Olonisakin

    Foto: Twitter / Oloni

    Auf der Plattform „Simply Oloni“ widmet sich Bloggerin Dami Olonisakin der weiblichen Sexualität

Frauen lassen es krachen 
Seitensprünge, Orgien, Sex mit unterschiedlichen Partnern innerhalb weniger Stunden – unzählige Twitter-Nutzerinnen packten aus. „Ich habe meinen Freund dazu überredet, ein Auslandssemester zu machen, damit ich mit seinem Bruder schlafen kann“, heißt es von einer Lady. Eine andere erklärt: „Am Telefon mit meinem Ex musste ich versuchen, nicht zu lachen, da ich gerade Sex mit einem anderen hatte. Später habe ich meinen Ex zurückgenommen. Ich schlafe aber trotzdem noch mit dem anderen, weil der Sex so gut war.“ Das sind noch die harmloseren Beiträge.

Männer sind am Boden zerstört
Die intimen Geständnisse avancierten schnell zum großen Trend auf Twitter – klar, dass die Reaktionen der Männer nicht ausblieben. Doch anstatt deren Fantasie zu beflügeln, lösten sie bei ihnen ein eher unangenehmes Gefühl aus: Verunsicherung. „Ich hätte das nie lesen dürfen. Jetzt bin ich wütend, aufgewühlt und habe offiziell Bindungsängste,“ schreibt etwa ein Leser. Ein anderer sorgt sich: „Meine Freundin hat rund fünf enge männliche Freunde, von denen einer angeblich schwul ist. Aber jetzt bin ich super paranoid.“
 
Gegen die Doppelmoral
Dass in Sachen Sexualität noch immer eine Doppelmoral herrscht, zeigen andere Userinnen auf. „Die Typen regen sich total darüber auf, dass Frauen das gleiche tun wie sie, aber nicht dabei erwischt werden“, heißt es da unter anderem. Ähnlich sieht das offenbar auch Sex-Bloggerin Oloni selbst. Die Reaktionen der Frauen seien durchweg positiv gewesen – die Männer hätten jedoch äußerst geknickt gewirkt. „Ich habe viele gesehen, die von Vertrauensproblemen schreiben. Jetzt wissen sie, wie wir uns fühlen“, erklärt sie gegenüber „ATTN“.

 

Anzeige

Kommentare