Food-Fitness Stylebook Logo

Ein Prost gegen die Pfunde!
Darum macht Weintrinken schlank

Das abendliche Gläschen Wein nagt an Ihrem Gewissen, der bösen Kalorien wegen? Grundlos – entgegen seinem Ruf nämlich macht Wein nicht dick, sondern schlank! Das belegt sogar eine wissenschaftliche Studie.

Ein Prosit auf diese News! Ab sofort können wir uns unliebsame Pfündchen nämlich tatsächlich schöntrinken – und zwar nicht nur im übertragenen Sinn!

  • Rihanna

    Foto: Splash News

    Rihanna (28) weiß was gut ist und obendrein schlankmachen soll. Cheers!

Rotwein gegen süße Gelüste
In einer gemeinsamen Studie wollten Forscher der Arizona State University (ASU), der Norwegian University of Life Sciences und der Harvard Medical School die Wirkung des Polyphenols Resveratrol auf Organismen überprüfen. Dabei handelt es sich um aromatische Verbindungen, die von Natur aus in Himbeeren und Trauben enthalten sind – insbesondere in roten Weintrauben. Die Wissenschaftler verabreichten Bienen das Polyphenol über ihr Futter und beobachteten, wie die Tierchen ihre üblichen Fressgewohnheiten veränderten – sie hatten offenbar keine mehr Lust auf Zucker.

Obwohl die Bienen beliebig viel Zucker schlürfen durften, wollten jene, die zuvor Resveratrol bekamen, kaum noch davon fressen“, kommentiert Brenda Rascón von der ASU ihre Beobachtungen im Fachblatt „Aging“. Das ist erstaunlich: Immerhin sind Bienen für ihre Zuckergier berühmt. Wenn Resveratrol sogar bei ihnen so gut funktioniert, dann umso besser bei menschlichen Leckermäulchen.

Ein Ende dem Heißhunger
Tatsächlich konnten auch Forscher der Harvard-Universität in einer Gewichtszunahme-Studie mit 20.000 Probanden bestätigen, dass Resveratrol das Sättigungsgefühl steigert und so am Zunehmen hindert. Praktisches Beispiel: Wer abends ein Gläschen Rotwein trinkt, hat später keinen Heißhunger auf einen Mitternachts-Snack. Und ersetzt ein 0,2-Liter-Glas Rotwein (etwa 150 Kalorien, ca. zwei Gramm Kohlenhydrate) eine Tüte Gummibärchen (343 Kalorien, 77 Gramm Kohlenhydrate) oder Kartoffelchips (530 Kalorien, 49 Gramm Kohlenhydrate), wurde ein Anschlag auf die Linie erfolgreich abgewehrt.

Rotwein macht schlank UND fit!
So toll das klingt, es ist noch nicht alles: Die Resveratrol-Verbindungen in Rotwein sollen nämlich nicht nur beim Schlankbleiben helfen, sondern sogar die körperliche Verfassung verbessern. Der zwölfwöchigen Forschungsarbeit zufolge, die Wissenschaftler der University of Alberta im Journal of Physiology veröffentlichten, habe ein Glas Rotwein die gleiche positive Wirkung auf Herzfunktion und Muskelstärke wie ein einstündiges Workout .

Füßehochlegen, dazu einen guten Tropfen (natürlich in Maßen) genießen – also, an dieses Fitness-Programm könnten wir uns gewöhnen!

Anzeige

Kommentare