Stylebook-Logo Logo Berlinale
Anzeige
Thema

L’ORÉAL PARiS Berlinale Blog
Premiere von "Fifty Shades of Grey"

"Obwohl ich die Bücher nicht gelesen habe, war auch ich total aufgeregt als von L’Oréal Paris verraten wurde, dass das einer der Filme sein würde, den wir uns auf der Berlinale anschauen würden..."

  • "Mit der App kann man unterschiedliche Looks kreieren! Mit Hütchen natürlich auch!"

  • Viele Fans haben sehnsüchtig darauf gewartet. Ich  bin in Berlin bei der Premiere von "Fifty Shades of Grey" dabei!

  • Der Sternekoch Bjoern Freitag hat uns bei dem Bloggerevent mit unendlich vielen Leckereien verwöhnt

  • "Mein Hangover-Frühstück"

  • "Die Skin Perfection Gesichtspflege-Serie"

  • "Ich liebe es total, geschminkt zu werden"

  • Cocobello, das mobile Make-up Studio von L’ORÉAL PARiS

  • Einige der tollen Produkte von L’ORÉAL PARiS

  • "An meinem Spa-Tag pflege ich mein Haar intensiv mit der nährenden Balsam-Maske"

  • "Am liebsten verwöhne ich mich mit einem Schaumbad und einer Tasse hausgemachten Detoxtee"

  • Bisous aus Berlin von Melissa

  • "Ganz wichtig sind immer meine Mascara, mein Lidschatten und mein Eyeliner"

  • Diese Helferchen dürfen in Melissas Tasche auf keinen Fall fehlen

  • "Mit der App kann man direkt perfekt geschminkte Selfies knipsen!"



  • Ein paar der Beauty Lieblinge von Melissa

  • "Mein Color Riche in 303 Rose Tendre ist zur Zeit meine Lieblingsnuance"

  • "Natürlich habe ich noch meine schönsten Schuhe, meinen Lieblingsohrring und mein hübschestes Hütchen mit eingepackt"

Berlinale Resümee

Bonjour meine Süßen,

Ich bin heute traurig. Denn die Berlinale ist jetzt vorbei und das heißt für mich au revoir Berlin und au revoir Stylebook! Es waren zehn absolut tolle Tage in denen ich so viel erlebt und gesehen habe, dass ich wirklich Heimweh nach Berlin haben werde...

Meine absoluten Highlights waren die Weltpremieren von „Shades of Grey“ in Anwesenheit der Hauptdarsteller und der Film „Selma“, der vom Werdegang Martin Luther Kings handelt und mich tief berührt hat...

Auch habe ich einen Blick auf meine französische Lieblingsschauspielerin Audrey Tautou erhascht! Ihr kennt sie bestimmt aus der „Fabelhaften Welt der Amélie“ und aus ihrem Film „Coco Chanel“.

Und apropos Coco, Coccobello!!! Das mobile Make-up Studio von L’Oréal Paris auf dem Potsdamer Platz war eine meiner absoluten Lieblings-Locations und ich hatte hier bei meinen Stylings mit dem ganzen Team von L’Oréal Paris unendlich viel Spaß.

Eine andere meiner Lieblings-Locations war die Bar vom Hotel de Rome. Komplett mit DJ und einer super Cocktail-Karte ist sie die ideale Location um einen tollen Abend sehr stylish ausklingen zu lassen und den einen oder anderen Star zu sichten.

Und natürlich war auch das Blogger-Event von L’Oréal Paris absolut super, mit Stylings von Eren Bektas und Make-up von Miriam Jacks. Und nicht zu vergessen einem unendlich leckeren Sterne-Dinner von Fernsehkoch Bjoern Freitag und einer tollen L’Oréal Paris Goodie-Bag voller Schätze...

Auch mein Blog hier mit euch hat mir total viel Spaß gemacht! Wenn ihr auch in Zukunft mehr von mir lesen wollt, dann schaut doch einfach auf meinem Blog für L’Oréal Paris vorbei (https://blog.loreal-paris.de) und folgt mir auf Instagram (http://instagram.com/la.petite.parisienne/)...

Als „La petite Parisienne“ zeige ich euch dort alles, was es in der Beauty-Welt von L’Oréal Paris und in der wunderschönen Stadt der Liebe und der Lichter an Neuigkeiten gibt. Schaut unbedingt mal rein!

Während ich gerade nachdenke fallen mir noch so viele tolle #Berlinalemoments ein, dass ich gar nicht weiß, wo ich aufhören soll.

Aber was ich mit Sicherheit weiß, ist dass ich die Tage bis zur nächsten Berlinale zählen werde und ich hoffe ihr auch!

Ich freu mich jetzt schon auf euch...

Bisous,
Eure Melissa

Anzeige

Tag 9: Premiere "Shades of Grey"

Bonjour ihr Süßen!

Ich denke der mit der größten Spannung erwartete Film der Berlinale war „Shades of Grey“.

Und obwohl ich die Bücher nicht gelesen habe, war auch ich total aufgeregt als von L’Oréal Paris verraten wurde, dass das einer der Filme sein würde, den wir uns auf der Berlinale anschauen würden...

Und dann auch noch die Weltpremiere in Anwesenheit der Regisseurin, Autorin und der beiden Hauptdarstellen. War das eine Aufregung!

Nach dem Bloggerevent ging es mit dem Limousinen Shuttle los in Richtung roter Teppich und das Aufgebot an Fans, Fotografen und TV war überwältigend.

Schnell ein paar Bilder geknipst, den roten Teppich entlang gestöckelt und schon saßen wir in unseren Sesseln im Zoopalast.

Und auch wenn von den anderen Gästen auffallend viel schwarzes Leder getragen wurde, war mein Outfit wie immer etwas „Parisienne“. Am liebsten hätte ich zu diesem schönen Anlass ein langes Kleid und Sandaletten gewählt aber dann wäre ich damit fast die einzige und wahrscheinlich auch etwas overdressed gewesen. Und mit Sicherheit erfroren. Berlin im Februar eben.

Auf den Fotos trage ich darum mein Lieblings-Katzenhütchen von Maison Michel, dazu einen schwarzen Cashmere Pulli von & other Stories, ein roséfarbenes Röckchen von Hervé Legér, schwarze Lackpumps von Christian Louboutin und eine große, schwarze Chaneltasche ebenfalls aus Lackleder.

Und auf den Lippen natürlich Freida’s Red aus der Collection Exclusive von L’Oréal Paris. Roter Teppich- roter Lippenstift. Ist doch klar!

Unsere Plätze waren übrigens genau in der Mitte des Saals und nur wenige Reihen hinter den Sitzen des Filmteams, weshalb wir Dakota Johnson, Jamie Dornan und Sam Taylor-Johnson aus nächster Nähe sehen konnten. Was eine etwas surreale Erfahrung ist.

Nun, wie mir „Shades of Grey“ gefallen hat? Zu allererst muss ich sagen, dass mich Dakota Johnson absolut überrascht hat. Ich hatte von der jungen Schauspielerin vorher noch keinen Film gesehen und auch nicht viel gehört, weshalb ich besonders gespannt war. Und sie ist als Anastasia Steele so charmant, so glaubhaft und so süß, dass ich jetzt eine neue Lieblingsschauspielerin habe. 

Und was Jamie Dornan betrifft, ist seine Darstellung des Christian Grey ziemlich faszinierend und die letzte Szene als sich die Aufzugtüren schließen ist so berührend, dass man mit Spannung auf die Fortsetzung wartet... Oder sich mit dem Buch und einer Tasse Tee aufs Sofa kuschelt wie in meinem Fall...

Bisous aus Berlin und bis morgen,

Eure Melissa

TAG 8: Das Bloggerevent

Bonjour ihr Hübschen!

Ich liebe Bloggerevents! Man trifft viele tolle Mädels, lernt eine Menge neues und hat auch noch super viel Spaß dabei. Und das Bloggerevent von L’Oréal Paris gestern war wirklich super: 

Zuerst hat Eren und sein Team uns Mädchen mit den neuen Studio Line Produkten für Hitzestylings die elegantesten Red-Carpet Frisuren gezaubert, drei Nail-Artists haben uns die vier Trend-Looks der Dark Sides of Grey Nagellack-Kollektion aufgepinselt und im Anschluss wurden wir noch mit den ganzen Make-up Neuheiten von L’Oréal Paris verschönert...
 
Dazu wurden wir noch mit unendlich vielen Leckereien der Sternegastronomie verwöhnt und eine Reihe verführerischer Cocktails mit Namen wie „Mrs Grey“, „Lips in Pink“ und „Make-up GINius“ haben das Verwöhnprogramm perfekt abgerundet.
 
Danach gab es noch ein himmlisches gesetztes Dinner, ebenfalls wieder aus der Küche des Sternekochs Bjoern Freitag, gefolgt mit einem Limousinenshuttel direkt zum roten Teppich vor dem Zoopalast.
 
Blitzlicht, Stars und Celebrities... und wir mitten drin!!! Über die Shades of Grey Weltpremiere berichte ich zwar morgen noch ausführlich, aber so viel sei schon mal gesagt: Der Film ist heiß!!!
 
Aber was nicht minder heiß ist, sind die tollen neuen pinkfarbenen Styling-Produkte aus der Studio Line Serie von L’Oréal Paris. Das neue Thermo-Föhnspray namens Hot & Go verfügt über eine Hitze-Boost Technologie, mit deren Hilfe sich die Föhnzeit gerade bei dickem Haar um Einiges verkürzt. So praktisch, gerade wenn es mal schnell gehen muss!
 
Aber mein absoluter Liebling ist das neue Hot & Big Föhnspray! Es zaubert drei Tage haltendes Volumen und ist speziell zum Stylen mit dem Föhn entwickelt. Echt toll, denn es verleiht dem Haar außerdem noch einen schönen, seidigen Glanz.
 
Für meinen Berlinale-Look wurde mein Haar ausschließlich mit Elnett und dem Hot & Big Spray gestylt (und natürlich noch mit dem Lockenstab) und ihr seht, was ich für ein Volumen habe. Und das ist für mein Haar absolut nicht selbstverständlich!
 
Ein Glück, dass ich alle Produkte heute Morgen in meiner niedlichen Goodie-Bag von L’Oréal Paris gefunden habe. Und zwar zusammen mit dem neuen Miss Punky Maskara und der neuen 24h Matt Indefectible Foundation. Und dem zweiten Teil von 50 Shades of Grey!!! Über den Schmöker freue ich mich natürlich riesig, denn ich habe die Bücher nicht gelesen und bin jetzt nachdem ich Teil 1 im Kino gesehen habe schon sooo gespannt, wie es weiter geht...
 
Und bevor ich gleich ein bisschen darin lesen werde, zeige ich euch hier noch die schönsten Momente von gestern. Das war wirklich der perfekte Mädelsabend!!!
 
Bisous aus Berlin,
Eure Melissa

TAG 7:  Mein perfektes Hangover-Frühstück

Bonjour ihr Süßen!

Gestern Abend war ich nach dem Film noch auf einer Party und da ich heute schon wieder früh raus musste und auch für den Rest des Tages noch einen ziemlich vollgestopften Terminkalender habe, bin ich unendlich erleichtert darüber, dass ich mich trotz der paar Gläschen Champagner gestern Abend heute Morgen pudelwohl fühle.

Aber so richtig fertig bin ich nach dem Feiern eigentlich sowieso selten und das auch nach Silvester oder eben einer Berlinale-Party nicht. Denn der beste Weg, um einen Kater zu kurieren, ist ihm erst gar keine Chance zu geben!

Mein Trick ist vor dem Feiern immer ein großes, leckeres Dinner zu essen und für jedes Glas Alkohol mindestens ein bis zwei Gläser Wasser zu trinken. Und dann natürlich noch Regeln zu beachten, dass man keine verschiedenen Alkoholsorten mischen sollte, Alkohol in Maßen konsumieren sollte, vor dem Schlafengehen ein großes Glas Wasser trinken sollte, sich immer abschminkt und eine gute Pflege verwendet wie die Skin Perfection Gesichtspflege und die Skin Perfection Augencreme.

Damit sollte ein Kater eigentlich nicht vorkommen!
 
Wenn ich aber trotz allen Vorsichtsmaßnahmen am Morgen nach einer Party mit einem Brummschädel aufwache oder so wie heute ein volles Programm habe, hilft mir ein superleckeres Frühstück, um mich gleich wieder fit zu fühlen!
 
Und das gehört zu meinem leckeren, wiederbelebenden Frühstück dazu:
 
- eine große Kanne grüner Tee. Meine Lieblingssorten sind der „In the Mood for Love“ Jasmintee von Paper & Tea und der grüne Rosentee von Lov Organic. Der ist super lecker und steckt voller Antioxidantien.
 
- ein Rührei aus zwei Bio-Eiern. Mit einem Schuss Sahne, Meersalz, Pfeffer, abgeriebener Zitronenschale und etwas Schnittlauch stärkt es super und ist ein richtiger Energie-Booster!
 
- ein leckerer Teller Bio-Porridge aus Haferflocken und Milch. Ich mische ihn immer mit Vanille, Rohrzucker und frischen Beeren. Das geht blitzschnell, schmeckt so lecker wie ein Dessert und gibt mir genug Power für den ganzen Tag.
 
- und dann natürlich noch ein Avocado-Toast. Avocado-Toast ist mein absoluter Lieblingssnack. So schnell gemacht und so lecker, ist er super zum Frühstück, Lunch oder Dinner. Und so gesund, dass er einem Kater sofort Beine macht. Ich nehme pro Scheibe Toast eine halbe Avocado, ein paar Spritzer Zitronensaft, etwas Schnittlauch, Salz und Pfeffer.
 
Und voilà, fertig ist mein Hangover-Frühstück! Es ist wirklich total schnell gemacht und sogar noch schneller verputzt.
 
Ich wünsche euch einen super Tag!
 
Bisous,
Eure Melissa

TAG 6:  Mein Make-up für die Berlinale

Bonjour ihr Süßen,

Kennt ihr das Cocobello schon? Das ist das mobile Make-up Studio von L’ORÉAL PARiS und  zur Berlinale befindet es sich immer auf einem roten Teppich mitten auf dem Potsdamer Platz. Ziemlich gute Location, finde ich!

Im Cocobello kann man sich online einen Termin mit einem Make-up Artist von L’ORÉAL PARiS buchen und sich wie eine richtige Diva verwöhnen lassen.

Und da ich es total liebe, geschminkt zu werden, war ich vor dem großen Event heute Abend natürlich noch im Cocobello und habe mich verschönern lassen...

Mein Ziel für den heutigen Look waren sexy Smokey Eyes in einem natürlichen Dunkelbraun, einen leicht gebräunten Teint und dazu richtig schöne, knallige Lippen in pink oder rot.

Und das hier ist mein Berlinale Make-up zum nachschminken:

Meine Visagistin Ricarda hat auf meinem Gesicht zuerst mit einem großen Pinsel die Perfect Match Foundation in R2 aufgetragen und darüber als Blush den Glam Bronze in 101 verwendet.

Meine Augen wurden mit dem schönen, dunkelbraun schimmernden Mono-Lidschatten namens „Smoky“ in 302 betont, der mit einem kurzen, abgerundeten Pinsel präzise aufgetragen und schattiert wurde.

Danach wurden meine Wimpern mit dem supertollen Miss Manga Mascara getuscht und noch zusätzlich mit einem sehr feinen Lidstrich betont. Der perfekte Eyeliner für sehr feine und präzise Lidstriche ist übrigens der Perfect Slim!

Danach ging es weiter mit den Lippen und mein neuer absoluter Lieblings Lippenstift ist Freida’s Red! Freida’s Red aus der Pure Red Serie der Collection Exclusive von L’ORÉAL PARiS ist der allerschönste, samtigste Rotton, den ich je ausprobiert habe.

Pink-rot wie frische, saftige Kirschen ist er unendlich farbintensiv und trotzdem sehr schön pflegend. Vorher wurden meine Lippen außerdem noch mit dem Indefectible Lipliner in 703 umrandet, damit nichts verschmiert.

Und voilà, fertig ist ein super schnelles Make-up das auf dem roten Teppich genauso ein Blickfang ist wie tagsüber in einem Café oder abends in einer Bar. Probiert’s mal aus!

PS: Rote Lippen sind das glamouröseste, was eine Frau tragen kann. Und es gibt für jede Frau das passende Rot! Wer sein perfektes Rot noch nicht gefunden hat oder einfach mal etwas Neues ausprobieren möchte, sollte sich mal die Collection Exclusive von L’ORÉAL PARiS näher anschauen... Testet doch einfach mal die Farbe eures Lieblingsstars!
 
Bisous und bis morgen,
Eure Melissa


TAG 5: Ein Home-Spa Tag vor dem großen Event

Bonjour ihr Hübschen,


Mein allerliebstes Beauty-Ritual ist ein gemütlicher, entspannender und pflegender Spa-Tag Zuhause. Am liebsten verwöhne ich mich jeden Sonntag mit einem ausgedehnten Schaumbad, einer DIY Mani- und Pediküre, Gesichts-und Haarmasken und einer Gesichtsmassage mit einem Gesichtsöl.

Gerade jetzt im Winter ist so ein Spa-Tag Zuhause für mich der pure Luxus und natürlich darf diese Pflegeroutine auch vor einem großen Event wie der Berlinale auf gar keinen Fall fehlen!

Man braucht dafür nicht viel mehr als einen kuscheligen Bademantel und Schlappen, ein Schaumbad und die Lieblingsprodukte für eine Mani- und Pediküre, ein Körper- und Gesichtspeeling, eine Haarmaske, eine Gesichtsmaske und ein Gesichtsöl. Und dann noch entspannende Musik, Duftkerzen oder Räucherstäbchen und ein paar Rosenblüten.

Nach einem langen Schaumbad mit Rosenblüten mache ich mir immer eine DIY Maniküre und Pediküre und pflege meine Nägel mit dem Miracle Repair 7 Unterlack von L’ORÉAL PARiS.

Danach peele ich sanft mein Gesicht und legen eine Maske auf. Und für eine Extraportion Pflege gönne ich mir zum Abschluss noch eine Gesichtsmassage mit einem hochwertigen Gesichtsöl. Öl ist in der Beauty-Industrie ja absolut auf dem Vormarsch und das zu Recht! Meine Wahl hierfür ist das L’ORÉAL Age Perfect Öl Richesse. Es duftet wunderbar nach Lavendel, Rose, Rosmarin und Geranie, zieht sofort ein und hinterlässt ein wundervoll samtiges und luxuriöses Hautgefühl. Ich trage es auf indem ich es sanft in die Haut einklopfe und danach den Rest des Tages einwirken lasse, was meiner trockenen Winterhaut unendlich gut tut. Probiert das mal aus!
 
Und was der Haut so gut tut, kann auch unserem Haar nicht schaden. Darum ist mein asboluter Beauty –Favorit im Winter die Öl Magique Serie von L’ORÉAL PARiS. Sie ist perfekt geeignet für trockenes, strapaziertes Haar und ist komplett mit Shampoo, Conditioner, Öl und Maske und ist perfekt auf die hohen Ansprüche von trockenem,sprödem Haar abgestimmt. An meinem Spa-Tag pflege ich mein Haar intensiv mit der nährenden Balsam-Maske, die wundervoll duftet und ein unendlich samtiges Haargefühl hinterlässt. Wie geschaffen für einen großen Auftritt!

Vor dem Föhnen massiere ich die feuchten Haarspitzen außerdem noch mit ein paar Tropfen Öl Magique. Diese Routine schützt mein Haar vor dem Austrocknen und verleiht einen schönen, gepflegten Glanz, ganz ohne zu beschweren. Und auch wenn gerade jetzt im Winter meine Haare manchmal fliegen, bändige ich sie ganz einfach mit einem Tropfen Öl. Das ist wirklich meine Geheimwaffe!
 
Zum Abschluss kuschele ich mich dann in meinem Bademantel auf mein Sofa, trinke noch eine Tasse hausgemachten Detoxtee aus Ingwer und Honig und höre Chansons...
 
Bisous aus Berlin,
Eure Melissa

TAG 4:  Mein Look für die Berlinale
 
Bonjour ihr Hübschen,
 
Man sagt, schwarz gekleidete Damen leben ein farbenfrohes Leben. Und auch wenn ich pink, rosa, rot und zurzeit weiß ganz besonders liebe, denke ich, dass ich auf der Berlinale schwarz tragen werden.
 
Denn schwarz schaut immer gut aus, ist elegant und understated zugleich und beißt sich nicht mit einem roten Teppich. Und ich habe festgestellt, dass man bei schwarzen Outfits ganz wunderbar mit Accessoires und Materialien spielen kann.
 
Darum werde ich auf das wichtigste Event der Berlinale wohl ein Outfit tragen, dass so praktisch wie elegant und sexy ist: nämlich ein schwarzes Hervé Léger Minikleid und darüber ein Tütü, dass ich mal in einem Ballettshop gekauft habe.
 
Das Tütü ist transparent, meine Sandaletten haben einen super auffallenden Absatz und das Bandagenkleid formt die Figur sehr schön.
 
Was meine Frisur betrifft bin ich noch etwas unentschieden und schwanke zwischen einer schwarzen Tiara aus Seidenblüten und einem Mini-Hütchen von Maison Michel mit Katzenohren und Perlen.
 
Darum bin ich mir bezüglich Frisur auch noch nicht 100%ig sicher, denn zur Tiara würde ich die Haare hochstecken, zum Hütchen dagegen würde ich sie offen und gewellt tragen.
 
Aber ganz egal ob hochgesteckt oder offen- ich verwende auf jeden Fall mein Hitzespray und mein Haarspray, beide von Elnett, denn damit werden die Haare am besten fixiert, bekommen einen sanften Halt und verkleben nicht.
 
Und da ich, wie gesagt, komplett in Schwarz sein werde, kann ich mir auch bezüglich Make-up viel mehr erlauben.
 
Schwarz betont einen blassen Winterteint, und ich werde meine Lippen ganz bestimmt so richtig schön rot malen und meine Nägel auch gleich. Und habt ihr mein neustes Lieblingsaccessoire schon gesehen?! Den kleinen schwarzen Punkt auf meiner linken Wange!!!
 
Damit er so schön präzise wird wie auf dem Foto, zeichne ich ihn mit dem Blackbuster Eyeliner von L’Oréal Paris und betupfe ihn wenn er getrocknet ist noch mit etwas Elnett, das ich zuvor auf ein Wattestäbchen aufgesprüht habe.
 
Das fixiert den Schönheitsfleck perfekt und er hält den ganzen Abend ohne zu verwischen.
 
Was solche süßen Pünktchen betrifft, kann man sie natürlich überall hinsetzten wo man will, aber mich erinnert der Punkt auf der Wange immer an Marilyn Monroe und ich finde das passt auch super zu einem Filmevent, oder?
 
 
Bisous aus Berlin und bis morgen,
Eure Melissa!


TAG 3: Ohne diese Helferchen gehe ich nicht mehr aus dem Haus

Bonjour ihr Süßen,

Ich bin jetzt im eisigen Berlin angekommen und habe mich vom allgemeinen Trubel um die Berlinale total anstecken lassen! Ich probiere tausend verschiedene Outfits, ich plane mein Make-up und probiere verschiedenste Frisuren. Ist das ein Wirbel!


Ein Glück, dass es etwas gibt, worüber ich mir absolut keine Sorgen machen muss und das ist meine Handtasche. Der Inhalt meiner Handtasche, um genau zu sein.

Denn ich habe im Laufe der Jahre und auf allen möglichen Parties eine ziemlich sichere und unfehlbare Inventarliste dessen zusammen gestellt, was bei einem wichtigen Event auf keinen Fall in meinem Täschchen fehlen darf...

Ganz wichtig ist immer meine Mascara, mein Lidschatten und mein Eyeliner, damit der Augenaufschlag den ganzen Abend lang perfekt ist! Und um eine trockene Augenpartie vorzubeugen, habe ich in meiner Handtasche immer meine Skin Perfection Anti-Müdigkeit Augenpflege dabei. Die klopfe ich bei Bedarf sanft in die Augenpartie ein und schon schaue ich gleich viel frischer aus!

Und kennt ihr das auch?! Wie oft ist mir schon ein Stück Lack vom Nagel abgesplittert und hat so meine ganze Maniküre verdorben! Und meine Laune auch noch gleich. Damit das nicht mehr vorkommt, packe ich nun immer meinen Color Riche Nagellack mit ein, damit ich wenn es sein muss, schnell nachpinseln kann. Und der Abend ist gerettet!

Außerdem sind Haarnadeln für mich absolut unentbehrlich. Mit ein paar Haarnadeln in der Handtasche kann man sich nämlich im Handumdrehen das Haar hochstecken oder wilde Strähnen bändigen wenn das Täschchen zu klein für ein Haarspray ist.Was glücklicherweise so klein ist, dass es immer in die Tasche passt ist mein Mini-Deo. Denn wenn der Abend lang ist, man viel tanzt und öfters von der Wärme ins Kalte und wieder rein in die Wärme kommt, kann es schon mal sein dass man ein Deo gebrauchen kann. Und egal ob man es nun braucht oder nicht: sicher ist sicher!

Außerdem nehme ich den Color Riche Lippenstift in 303 Rose Tendre zur Zeit überall hin mit. Und das zu recht! Schließlich ist er schön pflegend, hat einen hübschen Schimmer und der zarte Rosé-Ton ist meine absolute Lieblingsfarbe für das Frühjahr.

Ach ja, und natürlich Taschentücher! Ganz gleich ob für die Schnupfennase, die Tränen beim Happy-end im Kino oder einfach nur zum Abtupfen einer glänzenden T-Zone, Taschentücher gehören absolut immer in mein Täschchen.

Apropos T-Zone: Ich habe Mischhaut und Puder ist wohl das wichtigste Produkt in meiner Handtasche, ohne das ich niemals aus dem Haus gehen würde. Der Indefectible Puder von L’Oréal PARiS ist deckend genug und trotzdem schön leicht und hält, was er verspricht!

Und natürlich mein Smartphone. Ohne Smartphone geht nichts! Und am allermeisten liebe ich Instagram. Wenn ihr mir folgen wollt um immer als erste zu sehen was es bei mir und L’Oréal PARiS tolles Neues gibt, findet ihr mich als @la.petite.parisienne!

Bisous aus Berlin und bis morgen,
Eure Melissa


TAG 2 - Meine Erfahrungen mit der Make-up Genius App

Bonjour ihr Hübschen!


Kennt ihr die Make-up Genius App schon?! Wie der Name schon sagt ist die Make-up Genius App nämlich echt genial:


Nicht nur kann sie super schminken und bekommt flüssigen Eyeliner noch besser hin als ich, sondern sie kann auch OHNE Schminke schminken und das ist das eigentlich geniale an ihr.

Und dank der Make-up Genius App kann ich vor der Berlinale ganz einfach von zu Hause aus tausend verschiedene Looks testen, Lippenstifte probieren und Lidstriche ziehen, um herauszufinden, was mir am besten steht!

Und das ganz ohne Abschminken und Patzer!

Aber kein Wunder, dass diese App sich so super mit Make Up auskennt, denn schließlich wurde sie von einem super kreativen Team von L’Oréal Paris entwickelt.

Mit der Make-up Genius App können wir in nur wenigen Klicks hunderte Trendfarben, Lippenstifte, Glosse, Liner und auch komplett fertig geschminkte Looks inklusive Blush und Bronzer direkt auf unseren Smartphones ausprobieren.
 
Und falls wir in der Drogerie am Counter ein Produkt testen wollen, scannen wir es einfach mit der App und schon kann’s losgehen!

Eigentlich ist die Make-up Genius App wie ein kleiner persönlicher Visagist für die Handtasche. Uund das Tollste ist: Man kann mit ihr direkt perfekt geschminkte Selfies für Instagram, Facebook und Co knipsen und mit seinen Freunden teilen!

HIER geht es zum direkten Download für die Make-up Genius App. Probiert sie doch gleich mal aus! Und wenn ihr dann Eure perfekt geschminkten Selfies auf Instagram hochladet, dann tagged mich einfach mit @la.petite.parisienne, damit ich mir eure hübschen Looks anschauen kann!

Für meinen Berlinale-Look habe ich in der Make-up Genius App drei verschiedene Lippenstifte getestet. Ist das nicht verrückt, wie man alleine dadurch einen ganz unterschiedlichen Look kreieren kann? Und mit Hütchen natürlich auch... ;)

Bisous aus Berlin und ganz viel Spaß beim „Schminken“ wünscht euch
eure Melissa


TAG 1 - Meine perfekte Berlinale Vorbereitung

Ich habe mein Mizellenwasser dabei, denn das liebe ich!
Nichts schminkt so schnell ab und reinigt das Gesicht so schonend wie Mizellenwasser, und das 3 in 1 Reinigungsfluid von L’ORÉAL PARiS ist die Basis meiner Gesichtspflege. Darum kommt es natürlich mit nach Berlin!

Auch mit eingepackt habe ich ganz viele Haarnadeln, denn Haarnadeln sind mir tausendmal lieber als Haargummis. Warum? Nun, mit Haarnadeln lassen sich elegantere Looks zaubern und sie schaden dem Haar weniger als gewöhnliche Haargummis. Außerdem sind sie absolut vielseitig einsetzbar und dürfen darum in meiner Handtasche absolut nicht fehlen!

Wenn ich bloß mit Handgepäck verreise und mein Elnett Haarspray an Bord leider nicht mitnehmen darf, dann ist es immer das allererste, was ich mir an meinem Reiseziel kaufe. Nach Berlin checke ich allerdings meinen Koffer ein und darum habe ich natürlich mein Lieblings-Elnett mit dem Leopardenmuster dabei...

Und ist der Lippenstift nicht hübsch? Mein Color Riche in 303 Rose Tendre ist zur Zeit meine Lieblingsnuance. Die Farbe ist süß und feminin und ist mit ihrem sanften Schimmer perfekt für tags und abends.

Ein natürlich-femininer Look ist sowieso mein Lieblingsstyling und darum ist das Elnett Hitzespray mit starkem Halt mein absoluter Geheimtipp. Wenn ich mein Haar wie im Moment ständig mit dem Lockenstab style und mir sanfte Wellen wünsche, dann besprühe ich mein Haar vor dem Föhnen damit. Das schützt das Haar und die Locken werden sanft fixiert, ohne zu verkleben. Und schauen wunderschön aus!

Apropos Red Carpet: Da möchte ich natürlich hübsche rote Nägel haben. Eigentlich bin ich ständig am Lackieren, um meine Nägel meinem aktuellen Look und meiner Stimmung anzupassen. Ihr auch?! Und um meinen Nägeln zwischen zwei Maniküren etwas Gutes zu tun, habe ich zum Glück den Miracle Repair 7 im Gepäck. Pflegend, schützend und stärkend ist er genau das, was strapazierte Krallen brauchen. Miau!

Und da mein Koffer nicht komplett wäre ohne meine Fashion-Favourites, habe ich natürlich noch meine schönsten Schuhe, meinen Lieblingsohrring und mein hübschestes Hütchen mit eingepackt!

Bisous aus dem Flugzeug und bis morgen,
Eure Melissa


Kommentare

Anzeige